Waidhofen/Ybbs: Zwei Straßen werden grüner

Erstellt am 30. September 2022 | 04:15
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8482953_ybb39wai_strasse.jpg
Die Johann-Fuchs-Straße in der Siedlung „Am Moos“ wird asphaltiert, gleichzeitig wird ein vereinfachter Straßenquerschnitt umgesetzt.
Foto: Kössl
Vereinfachter Straßenquerschnitt kommt „Am Moos“ und in St. Leonhard/Walde.
Werbung

Einstimmig beschlossen wurde die Asphaltierung der Johann-Fuchs-Straße in der Siedlung „Am Moos“ um 103.836,97 Euro. Bei der Asphaltierung wird erstmals ein sogenannter vereinfachter Straßenquerschnitt umgesetzt.

440_0008_8482891_ybb39wai_grs_4_neu.jpg
Dass in St. Leonhard nicht mehr geht, ärgert FUFU-Stadtrat Martin Dowalil.
Foto: Kössl

Das bedeutet, dass in Siedlungsstraßen nur ein Fahrstreifen asphaltiert wird, die verbleibenden Flächen durch Grüninseln oder Baumpflanzungen unversiegelt gestaltet werden. Man führe diese Asphaltierung durch, obwohl noch gebaut werde, damit jene Bewohner, die schon länger hier wohnen, endlich eine staubfreie Straße bekämen, hielt Baustadtrat Martin Dowalil (FUFU) fest. Die Umsetzung des vereinfachten Siedlungsquerschnitts begrüßt er sehr. Dieser sei zwar teurer als herkömmlicher Asphalt, er sei aber zuversichtlich, dass sich das langfristig rechne.

Auch in der neuen Siedlung auf den Pfarrgründen in St. Leonhard/Walde wird der vereinfachte Straßenquerschnitt angewendet. Die Asphaltierung wurde bereits beschlossen, nun fallen Mehrausgaben von 54.786 Euro an, die der Gemeinderat ebenfalls einstimmig freigab. So mancher Bewohner der Siedlung reagierte anfangs mit großer Skepsis auf das Mehr an Grün. „Mittlerweile haben alle Anrainer gesagt, dass es kommen soll“, sagt Bürgermeister Werner Krammer.

Der Widerstand von den Anrainern in St. Leonhard sei anfangs hoch gewesen, berichtet Baustadtrat Dowalil. Deshalb werde jetzt auch lediglich eine Minimumvariante mit Rasengittersteinen bei den Parkplätzen umgesetzt. „Ich hätte da mehr vorgehabt, schade, dass das nicht angenommen wurde.“

Warum man in St. Leonhard ein Grünraum-Konzept umsetzen müsse, wo der Ortsteil doch eh im Grünen liege, wollte MFG-Stadträtin Sonja Schwentner in der Sitzung wissen. Beim vereinfachten Straßenquerschnitt gehe es darum, versiegelte Flächen zu reduzieren, klärte Bürgermeister Werner Krammer (WVP) auf.

Werbung