Das Ybbstal zur Primetime im TV. Servus TV begibt sich am 8. Mai auf eine filmische Reise durch das Ybbstal.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 02. Mai 2020 (04:43)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Sieglinde Sterlinger wird ins Seiler-Handwerk einführen.
ServusTV/DMG

 Am Freitag, 8. Mai, kann das Ybbstal zur Primetime im Fernsehen bewundert werden: Ab 20.15 Uhr strahlt Servus TV die Sendung „Heimatleuchten: Entlang der Ybbs – Von schwarzen Fürsten & hellen Köpfen“ aus.

Zunächst wird der Familie Riess und ihrer Manufaktur in Ybbsitz ein Besuch abgestattet. Danach weiht Schmied Sepp Eybl das Publikum in seiner Schaufelschmiede in Ybbsitz in die Kunst des Schmiedens ein, bevor die Reise nach Waidhofen weiterführt. Hier zeigt Sieglinde Sterlinger, die einer alten Seiler-Dynastie entstammt, das alte Seiler-Handwerk.

Neben Abstechern nach Gresten, Neuhofen und Winklarn führt die Reise durch das Ybbstal auch nach Hollenstein, wo Hubert Kostersitz zeigt, wie man einen „Andrahog“ dreht.

Zwischendurch lockert Jodellehrerin und Gründerin des Ybbsitzer Jodelstammtisches Lili Lerner die Stimmung mit einigen zünftigen Jodlern auf.