Dorferneuerung lädt zum „Kim hoam“-Fest. Dorferneuerung Hollenstein lädt von 21. bis 23. Juni zum „Kim hoam“-Fest.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 20. Juni 2019 (04:30)
Andreas Gruber
Der Dorferneuerungsverein rund um Obmann Markus Huebmer (5.v.l.) lädt von 21. bis 23. Juni zum „Kim hoam“-Fest.

Ganz Hollenstein wird am Wochenende nach Fronleichnam auf den Beinen sein: Von 21. bis 23. Juni wird in der Gemeinde das „Kimhoam“-Fest gefeiert, das größte Wiedersehensfest in Hollenstein seit zehn Jahren.

Bereits monatelang laufen die Vorbereitungen für das Festwochenende. Und das auf die Beine gestellte Programm kann sich sehen lassen.

Offiziell eröffnet wird das „Kim hoam“-Fest am Freitag um 18.30 Uhr am Dorfplatz. Danach spielen der Musikverein Hollenstein und M.O.N. zum Dämmerschoppen auf.

Am Samstag können die Besucher ihr ehemaliges Heimatdorf besser kennenlernen. Von 10 bis 16 Uhr bieten Vereine und regionale Firmen ein umfangreiches Programm. So lädt etwa die Firma Loden Landl zum Schausticken, die Schmiederunde zum Schauschmieden im Treffenguthammer und die Familie Hinterramskogler (Haus Ertelthal) zum Kinderprogramm auf den Bauernhof. Auch ein Hubschrauberrundflug über das Dorf kann gemacht werden. Drei Shuttlebusse bringen die Besucher zu allen Programmpunkten und wieder zurück. Ab 18 Uhr klingt der Tag am Dorfplatz, wo die Wirte für das leibliche Wohl der Gäste sorgen werden, aus.

Das Dreitagesfest geht am Sonntag mit einem Frühschoppen am Dorfplatz zu Ende.