Matura für Facharbeiter an der HTL Waidhofen. Der zweijährige Lehrgang für Mechatronik an der HTL bietet Facharbeitern und Fachschulabsolventen seit 2014 einen Abschluss mit Matura. Infoabend: 16. November.

Von Isabella Handsteiner. Erstellt am 10. November 2017 (05:00)
HTL
Die Mechatronik-Ausbildung umfasst sowohl elektrotechnische als auch mechanische und informationstechnische Inhalte.

Seit der Aufbaulehrgang für Mechatronik der HTL Waidhofen im Februar 2014 geschaffen wurde, haben bereits mehr als 100 Personen dieses zusätzliche Ausbildungsangebot genutzt.

Teilzeitbeschäftigung als mögliche Ergänzung

Bei diesem Lehrgang, der sich vornehmlich an einschlägig vorgebildete Facharbeiter und Fachschulabsolventen aus den Bereichen Maschinenbau oder Elektrotechnik richtet, können die Teilnehmer in zwei Jahren die HTL-Reife- und Diplomprüfung ablegen und sich so beruflich höher qualifizieren. Inzwischen haben 49 Personen, darunter auch zwei Frauen, den Aufbaulehrgang erfolgreich absolviert.

Ein Vorteil des Programms ist die Beschränkung der Unterrichtstage auf Mittwoch bis Samstag. Teilnehmer können so während der Ausbildung einer Teilzeitbeschäftigung nachgehen und bleiben, wenn ihr Arbeitgeber sie darin unterstützt, dem Betrieb erhalten. Im Rahmen von Bildungskarenz und Bildungsteilzeit kann darüber hinaus ein Teil des Verdienstentgangs vom AMS gefördert werden.

Berufliche Verbesserung für Absolventen

Die am Ende des Mechatronik-Aufbaulehrgangs erworbene Matura erlaubt den Zugang zu Universitäten und Fachhochschulen und ermöglicht es den Absolventen außerdem, nach drei Jahren facheinschlägiger Berufspraxis um den Titel „Ingenieur“ anzusuchen.

„Der besondere Wert dieser Ausbildung liegt aus meiner Sicht darin, dass Fachkräfte aus der Praxis ihr Wissen durch eine höhere technische Ausbildung erweitern und dadurch im Betrieb einerseits die Qualifikation des Facharbeiters und andererseits auch die Qualifikation des HTL-Absolventen vereinen“, sagt Abteilungsvorstand Johannes Haidler.

„Das macht sie einerseits sehr flexibel einsetzbar und andererseits haben sie durch das theoretische und praktische Wissen einen sehr guten Überblick über die technischen Zusammenhänge. Speziell die Ergänzung des einschlägigen praktischen Wissens eines Fachbereichs um die fachbereichsübergreifende Mechatronik bietet hier weitere Vorteile.“

"Ausgezeichnete berufliche Aussichten"

Die beruflichen Aussichten für Techniker seien derzeit generell ausgezeichnet, sagt Haidler. Die Absolventen des Mechatronik-Aufbaulehrganges hätten zudem durch die sehr umfangreiche Weiterbildung bewiesen, dass sie bereit seien, mehr zu leisten als der Durchschnitt. „Eine Umfrage unter den Absolventen des vergangenen Jahres hat gezeigt, dass alle an der Umfrage Teilnehmenden sich beruflich verbessern konnten“, sagt Haidler.