"Essen auf Rädern": 40 Jahre mobile Mahlzeiten. Rückblick auf Erfolgsgeschichte von „Essen auf Rädern“. Sozialamt-Mitarbeiter Johann Wagner in Ruhestand verabschiedet.

Erstellt am 11. Oktober 2018 (04:00)
Magistrat
Vizebürgermeister Martin Reifecker (l.), Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer (3.v.r.) und Bürgermeister Werner Krammer (r.) dankten den beiden langjährigen ehrenamtlichen Fahrern Johannes Leitner und Johann Schneider, sowie Johann Wagner (v.r.) für ihren Einsatz. 

Seit vier Jahrzehnten gibt es in Waidhofen warme Mahlzeiten direkt vor die Haustür geliefert. 1978 begann „Essen auf Rädern“ mit 15 Personen, mittlerweile ist es zu einem unverzichtbaren Service für viele ältere, kranke oder pflegebedürftige Personen geworden.

Bei einer großen Jubiläumsfeier wurde auf die Erfolgsgeschichte von „Essen auf Rädern“ zurückgeblickt und den Mitarbeitern für ihren Einsatz Dank ausgesprochen. „Täglich die warme Mahlzeit zu liefern, dabei aber auch mit Nöten, Problemen und Grenzsituationen konfrontiert zu sein, ist keine leichte Aufgabe“, sagte Bürgermeister Werner Krammer.

Magistrat

Seit 1978 wurden fast 1,3 Millionen Mahlzeiten ausgeliefert. Vor allem in der Anfangszeit des Services wurden viele Fahrten rein ehrenamtlich organisiert. Heute erledigen zwei hauptberufliche Fahrerinnen und vier Aushilfszustellerinnen die Essenszustellung an die insgesamt 114 Bezieher des Services.

Im Rahmen der Feier wurde Sozialamt-Mitarbeiter Johann Wagner in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Über 45 Jahre lang war er für „Essen auf Räder“ zuständig.

Magistrat