600 Bücher sind ständig im Umlauf. Die Bücherei im Zentrum kem.A[r]T verbuchte einen Rekord bei den Entlehnungen.

Von Heribert Hudler. Erstellt am 24. August 2017 (05:00)
Heribert Hudler
Büchereimitarbeiterin Jutta Dan und Kulturreferent Franz Kraft freuen sich, dass die Zahl an Ausleihungen von Büchern in der Bücherei Kematens in den Sommermonaten stark gestiegen ist.

5.100 Bücher – darunter eine große Auswahl an Bestsellern – beherbergt die Gemeindebücherei im Zentrum kem.A[r]T.

Erfreut berichten Büchereimitarbeiterin Jutta Dan und Kulturreferent Franz Kraft, dass die Entlehnungszahlen in den Sommermonaten um einiges gestiegen sind. „Die rund 700 Büchereimitglieder nutzen die Urlaubs- und Ferienzeit, um vermehrt Bücher zu lesen“, so Jutta Dan, die mit ihren Kolleginnen unentgeltlich den Büchereidienst versieht.

Kulturreferent Franz Kraft berichtet, dass ständig rund 600 Bücher im Umlauf sind. „Das zeigt das Bildungsniveau unserer Gemeindebürger“, sagt Kraft.

Treue Leser in den Nachbarorten

Die Gemeindebücherrei erfreut sich auch bei zahlreichen Kunden aus den Nachbarorten wie Allhartsberg, Aschbach und Sonntagberg großer Beliebtheit. Eine treue Leserin und Helferin ist auch Hermine Dultinger, die für das Zentrum kem.A[r]T, in dem sich die Bücherei befindet, hauptverantwortlich ist.

Die Jahresmitgliedsgebühr für die Bücherei beträgt 15 Euro. Lesebegeisterte können sich dann alle drei Wochen bis zu vier Bücher ausleihen. Kinder von Mitgliedern zahlen bis zum 18. Lebensjahr nichts.