Kematen an der Ybbs

Erstellt am 20. Januar 2017, 05:00

von Heribert Hudler

Rückblick und Ausblick beim Neujahrsempfang. Kematens ürgermeisterin Juliana Günther lud zum Neujahrsempfang. Wichtigstes Projekt der Marktgemeinde ist der Um- und Zubau der Volksschule.

Die Talkrunde mit Franz Kraft, Moderatorin Marlene Lettner, Walter Lettner, Ilse Beham, Sonja Wodnek, Bürgermeisterin Juliana Günther und Karl Wadsak (v.l.).  |  NOEN

Zahlreiche Bürger der Marktgemeinde Kematen waren der Einladung von Bürgermeisterin Juliana Günther am vergangenen Freitag zum Neujahrsempfang in das Zentrum kem.A[r]T gefolgt. Neben einem Rückblick auf Ereignisse und Projekte im abgelaufenen Jahr erhielten sie dabei auch eine Vorschau auf die zukünftigen Vorhaben der Marktgemeinde.

Wichtigste Projekte in Gesprächsrunde erörtert

Moderatorin Marlene Lettner konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen, unter anderem Nationalrat Georg Strasser, Landtagsabgeordneten Anton Kasser, die Bürgermeister Thomas Raidl und Friedrich Hinterleitner, Raiffeisenbank Ybbstal-Geschäftsleiter Walter Heigl, NÖ-Landeskliniken-Holding-Geschäftsleiter Helmut Krenn, Mondi-Geschäftsführer Martin Ruopp und Sparkassendirektor Josef Wieser sowie zahlreiche Vereinsfunktionäre und Gemeinderatsmitglieder.

In einer Gesprächsrunde mit Bürgermeisterin Juliana Günther, Vizebürgermeister Walter Lettner, Kulturgemeinderat Franz Kraft, Sozialgemeinderätin Ilse Beham, dem Obmann des Schulausschusses Karl Wadsak und Volksschuldirektorin Sonja Wodnek wurden die wichtigsten Projekte aus den jeweiligen Ressorts, wie der Zu- und Umbau der Volksschule oder diverse Infrastrukturmaßnahmen, erörtert.

Voestalpine an weiterem Ausbau interessiert

Aufhorchen ließ Vizebürgermeister Walter Lettner damit, dass die Marktgemeinde Kematen im Jahr 2016 1,7 Millionen Euro an Kommunalsteuer lukrieren konnte. „Kematen ist mit dem Wirtschaftspark und dem Industriegebiet am Ortsanfang zu einem wichtigen Wirtschaftsstandort geworden“, sagte Lettner. Bürgermeisterin Juliana Günther fügte hinzu, dass die Firma voestalpine Precision Strip an einem weiteren Ausbau im Wirtschaftspark interessiert sei.

Landtagsabgeordneter Anton Kasser sprach über Landes- und Gemeindethemen und betonte, dass eine gute Gemeindepolitik nur durch ein Miteinander von Bürgern und Gemeindepolitikern funktionieren könne.

Zahlreiche Ehrungen

Geehrt wurde Walter Falthansl, der mittlerweile 25 Jahre am Gemeindeamt tätig ist. Für 16 Jahre als geschäftsführender Gemeinderat wurde Dieter Fischböck vor den Vorhang gebeten. Er erhielt die Ehrennadel in Gold und eine Urkunde.

Für seine zahlreichen Siege und vorderen Plätze bei Zillenwettbewerben wurde der Kommandant-Stellvertreter der Freiwilligen Feuerwehr Kematen, Simon Ebner, ausgezeichnet. Weiters wurde Ehrenbrandinspektor Friedrich Pflügl für 40 Jahre – davon 30 als Kommandant-Stellvertreter – geehrt. Seit 40 Jahren ist Horst Steindl Obmann des Arbeiter-Briefmarkenvereins. Auch er erhielt die goldene Ehrennadel und eine Urkunde.

Musikalisch begleitet wurde der Neujahrsempfang von einem Ensemble des Musikvereins Hilm-Kematen. Die Sparkasse Waidhofen lud zum Bufett.