Gemeinsam zum Tourismusziel. Andreas Kössl über den Tourismus als wichtigen Schlüssel in der Regionalentwicklung.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 16. Juni 2014 (15:16)
Seit 1. April gibt es am Magistrat Waidhofen eine Stabstelle Standortentwicklung. Besetzt wurde sie mit Josef Lueger, einem Profi in Sachen Regionalentwicklung. Der gebürtige Ybbsitzer war in diesem Bereich viele Jahre lang im Weinviertel und bei der Eisenstraße tätig. Zuletzt war er in Wien federführend an der Entwicklung der Seestadt Aspern, einem der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas, beteiligt.

Eine zentrale Säule in Luegers neuem Aufgabenbereich ist der Tourismus. Dabei geht es darum, das touristische Potenzial Waidhofens noch besser zu heben. Immer wieder hört man von Besuchern, welch wunderschöne Stadt Waidhofen doch ist. Diese Schönheit gilt es mit dem bestehenden Angebot zu verknüpfen und optimal zu vermarkten.

Das bedeutet auch, über den Tellerrand zu blicken und sich gerade bei der Vermarktung mit den anderen Ybbstalgemeinden zusammen zu tun. Auch dort hat man vielfach erkannt, dass der Tourismus ein wichtiger Schlüssel für die Zukunft ist. So hat man etwa erst kürzlich in Hollenstein bekannt gegeben, dass man plane, ein zentrales Tourismusziel des Mostviertels zu werden.