Bildung ist der Schlüssel. Andreas Kössl über die Integration der Flüchtlingskinder an den Schulen.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 07. September 2016 (05:45)

Am Montag erfolgte der Start ins neue Schuljahr. Dabei gibt es Positives zu vermelden: Die Schülerzahlen gehen wieder nach oben. In den Bezirken Amstetten und Waidhofen verzeichnet man 10.251 Pflichtschüler und 1.397 Schulanfänger. Das sind um 103 Pflichtschüler und 37 Schulanfänger mehr als im letzten Jahr. Das hängt nicht nur, aber auch mit der steigenden Zahl von Flüchtlingskindern zusammen.

Die Integration funktioniere gut, die Kinder würden sehr schnell Deutsch lernen, hört man von Pädagogenseite. Das liegt am Engagement der Lehrer ebenso wie an zusätzlichen Sprachförderstunden, die dafür unerlässlich sind. Dennoch mangle es an Lehrern für Deutschkurse, kritisiert Landesschulratspräsident Johann Heuras und nimmt den Bund in die Pflicht. Hier zu sparen sei fatal, spätestens in zehn Jahren werde man dann ein riesiges Problem haben, so Heuras.

Dem kann nur beigepflichtet werden. Ein Großteil der Flüchtlinge wird wohl bleiben und der Schlüssel zu einer gelungenen Integration in die Gesellschaft ist zweifelsohne die Bildung.