Der Einsatz hat sich gelohnt. Über das Klimamanifest der Stadt Waidhofen an der Ybbs.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 01. Juli 2020 (04:57)

Die Coronakrise hat die Klimakrise in den letzten Monaten medial etwas in den Hintergrund gedrängt. Das war im Ybbstal nicht anders. Drängend ist aber auch sie noch immer.

Dass es im Ybbstal zahlreiche Menschen gibt, denen das Klima nicht egal ist, das machten die Waidhofner Klimaproteste im vergangenen Jahr auf beeindruckende Weise deutlich. Der Einsatz für die Umwelt hat sich zweifelsohne gelohnt. Am Montag hat der Waidhofner Gemeinderat ein Klimamanifest verabschiedet.

Damit kommt der Stadt eine Vorreiterrolle zu. Ob es dieses Manifest auch ohne den Druck von der Straße gäbe, sei einmal dahingestellt. Fakt ist, das ausgegebene Ziel, die Stadt bis 2040 CO -neutral zu machen, ist ambitioniert. Einiges wurde freilich schon auf den Weg gebracht. Darauf darf man stolz sein, ausruhen darf man sich nicht. Um das Klimaziel 2040 zu erreichen, bedarf es weiterer Maßnahmen, auch wenn diese auf den ersten Blick für einige schmerzhaft erscheinen mögen.