Der Test ist das geringste Übel. Über Ausreisetests und den Beitrag jedes Einzelnen in der CoV-Pandemie.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 14. April 2021 (05:32)

Waidhofen hat zuletzt dann doch noch die Kurve gekriegt. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist wieder unter die 400er-Marke gesunken und die mit einem Überschreiten einhergehenden Ausgangstests und Ausreisekontrollen sind wieder in etwas weitere Ferne gerückt.

Weniger Glück hatte der Bezirk Scheibbs, dort gelten seit Freitag strengere Covid-Maßnahmen. Auch zahlreiche Ybbstaler sind davon betroffen, weil sie in den Nachbarbezirk zur Arbeit oder zur Schule pendeln.

Die regelmäßigen Tests, die nun bei der Ausreise aus dem Bezirk Scheibbs verpflichtend sind, mögen für viele lästig sein. Im Grunde sind sie aber nur ein geringes Übel. Würden mehr Menschen das meist perfekt organisierte Gratis-Testangebot in den Gemeinden in Anspruch nehmen, ließe sich diese vermaledeite Pandemie sicher ein wenig besser eindämmen.

Ja, die Pandemie nervt, aber damit sich so etwas wie Normalität möglichst bald wieder einstellt, muss halt auch jeder Einzelne etwas dafür tun.