Einzelner und Politik gefordert. Über die Waidhofner Klima-Proteste vom vergangenen Samstag.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 10. April 2019 (01:00)

Nun sind die Klima-Proteste auch im Ybbstal angelangt: Über 200 Bürger aus der ganzen Region gingen am Samstag in Waidhofen auf die Straße, um ein lautstarkes Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. Auch viele junge Menschen befanden sich unter den Demonstranten. Es tut gut zu sehen, dass der Jugend diese Thematik nicht egal ist. Vielen jungen Leuten ist bewusst, es geht um ihre Zukunft.

Die Hauptforderungen, die bei der Demo am Samstag laut wurden, richten sich an die Bundesregierung und man kann sie nur zu 100 Prozent unterschreiben. Es wurde aber auch darauf hingewiesen, dass es schon auch an jedem einzelnen liegt, hier Verantwortung zu übernehmen, damit der eigene ökologische Fußabdruck so klein wie möglich bleibt.

Und natürlich darf auch die Lokalpolitik nicht aus der Verantwortung genommen werden. Gerade was die Forderungen hinsichtlich Mobilität und Verkehr, Bodenversiegelung und der Erhaltung der Naturräume betrifft, ist sie gefordert.