Geht: Ökologie und Wirtschaft. Über den Masterplan zum Öko-Wirtschaftspark Kreilhof.

Von Leo Lugmayr. Erstellt am 22. Juli 2020 (05:01)

In der öffentlichen Wahrnehmung stehen Ökologie und Wirtschaft oft als Gegensätze. Muss nicht so sein! Betrachtet man das nun von der Stadt Waidhofen geplante Gewerbegebiet auf der Steinauerwiese im Ortsteil Kreilhof, so finden dort ökologische Aspekte und Betriebsansiedelungen gelungen zueinander.

Was braucht es dazu?

Zuerst den politischen Willen und die regionalen Akteure, die bereit sind, sich dieser schwierigen Planung zu unterziehen.

Einen Architekten, der das Know-how und die Fantasie hat, die Ideen zu bündeln und das Projekt zu formulieren. Und auf jeden Fall Unternehmen, die bereit sind, bei ihrer Expansion in Ökologie zu investieren.

Was kommt dabei heraus? Minimale Bodenversiegelung durch Parkplatz-Sharing, begrünte Dächer, Biomasse und Fotovoltaik zur Heizung und Kühlung, Anbindung an den öffentlichen Verkehr. Das Projekt Öko-Wirtschaftspark Kreilhof hat Potenzial, ein „großer Wurf“ zu werden.