Wichtige und legitime Debatte. Über die Debatte um Mohrenkopf im Stadtwappen und Turminschrift.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 05. August 2020 (05:00)

Der Mohrenkopf im Stadtwappen und die Inschrift zur Türkenbelagerung am Stadtturm haben für Irritationen gesorgt. Ein Waidhofner Zweitwohnsitzer hat sich an die Gemeindepolitik gewandt und eine kritische Auseinandersetzung mit der Thematik gefordert. Das Ganze jetzt als überzogene Political Correctness abzutun wäre ein Fehler, schließlich sind Stadtwappen und Schriftzug auch Teile der Marke Waidhofens und an der wird doch laufend gefeilt.

Die Mohrendarstellung im Wappen hat ihren Ursprung in der Stadtgeschichte. Doch auch wenn die Darstellung nichts Diffamierendes an sich hat, sollte darüber diskutiert werden dürfen, ob man dieses Symbol beibehalten möchte. Gleiches gilt für die weithin sichtbare Aufschrift am Stadtturm. Auch wenn diese schon umfassend aufgearbeitet wurde und auf der Stadthomepage und im Museum gut dokumentiert ist, sollte man sich doch fragen, ob das genug ist und ob es nicht doch auch eine Erklärung vor Ort braucht.