Wieder ein Vorreiter sein. Über die Debatte rund um die Klimapolitik

Von Peter Führer. Erstellt am 10. Juli 2019 (05:00)

Während 120 Teilnehmer auch am vergangenen Samstag in Waidhofen für eine andere Klimapolitik demonstrierten, verweist Parlamentspräsident Wolfgang Sobotka darauf, dass Österreich schon vor Jahrzehnten wichtige Schritte für den Klimaschutz gesetzt hat.

Schon 1998 und in den Jahren danach, so berichtet der damalige Landesrat, seien zahlreiche Umwelt-Initiativen gesetzt worden. Das stimmt mit Sicherheit, doch aus Sicht der Demonstranten wäre noch viel mehr zu tun. Man fordert massive politische Gegenmaßnahmen. Richtig oder doch nur übertriebene Panikmache?

Internationale Studien zeigen, dass nachhaltiger Klimaschutz eine Mammutaufgabe ist. Eine Aufgabe, die Österreich alleine freilich nicht bewältigen kann. Es gäbe sicher noch viel zu tun. Und vor allem weil Niederösterreich in der Vergangenheit viel für den Klimaschutz umgesetzt hat: Vielleicht ist es an der Zeit, dass man hier wieder oder noch stärker die Vorreiterrolle übernimmt?