Zumindest wird gekickt

Erstellt am 09. Februar 2022 | 01:39
Lesezeit: 2 Min
über die besondere Wintervorbereitung.

Die Omikron-Welle rauscht weiter durch das Land. Betroffen sind dabei auch die Amateurkicker. Zwar ist die Regelung von maximal 25 Teilnehmern auf 50 gesteigert worden, doch das Virus macht nicht Halt vor den Klubs.

Am Freitag musste Blindenmarkt den ersten Test gegen Oberndorf wegen zahlreicher Ausfälle absagen. Ein Umstand, der sich in den nächsten Wochen nicht ändern wird. Denn der Höhepunkt der Neuinfektionen wird noch erwartet. Somit wird die Vorbereitung in diesem Jahr zu einer besonderen Herausforderung. Die Grundlagen für ein erfolgreiches Frühjahr wird jetzt gelegt. Doch im Moment zählt, welche Mannschaft am besten durch die Pandemie kommt. Ein Verzagen bei den Amateurkickern ist aber noch nicht zu erkennen. Im Gegenteil: Zumindest darf wieder gekickt werden. Das sah ja im Vorjahr noch ganz anders aus. Da lag der Amateursport bis Mitte Mai brach.