Kleiner Mann, große Töne: Onk Lou und PÄM begeisterten. Im Plenkersaal begeisterte Onk Lou ebenso wie der Mostviertler Support-Act PÄM.

Von Daphne Brandstätter. Erstellt am 27. März 2019 (04:00)

Mit Leichtigkeit und Lebensfreude begeisterten Onk Lou und seine Band The Better Life Inc. vergangenen Freitag das Waidhofner Publikum im Plenkersaal.

Daphne Brandstätter
PÄM-Frontfrau Pamela Pum übte mit Mundart-Texten ehrliche Sozialkritik und vermittelte wichtige Messages.

Der österreichische Singer-Songwriter Onk Lou ist bekannt durch den gesellschaftskritischen Song „In The Morning“, der letzten Sommer beim Radiosender Ö3 auf- und ablief. Dabei schaute sogar eine Nominierung für einen „Amadeus Award“ für den Musiker aus Niederösterreich heraus.

Zahlreiche Touren und Auftritte brachten Onk Lou schon viel in der Welt herum. Für ein Musikvideo ist er sogar bis nach Kuba gereist. Auf seiner derzeitigen Tour machte er nun einen Stopp in Waidhofen.

Als Support heizte die Mostviertler Popband PÄM dem Publikum ein. Die stimmstarke Frontfrau Pamela Pum beeindruckte durch ihre energiegeladene Performance. Deutsche Mundart gepaart mit sozialkritischen Texten und wichtigen Messages gab PÄM zum Besten.

Melodien zum Singen und Tanzen

Nach kurzer Pause folgten dann Onk Lou & The Better Life Inc. Die langjährige Bühnenerfahrung des Musikers Lukas Weiser, so Onk Lous bürgerlicher Name, machte sich schnell bemerkbar. Mit seiner offenen humorvollen Art schuf er eine lockere und gut gelaunte Atmosphäre im Publikum. Mit spielerischer Leichtigkeit performte der kleine bärtige Mann ein abwechslungsreiches Set. Musikalisch und stimmlich erinnert Onk Lou an Jason Mraz, Frank Turner und Rag‘n‘Bone Man. Interessante Akkordfolgen, wunderschöne Harmonien und einprägsame Melodien luden zum Mitsingen und Tanzen ein.