Ein Sommer voller Kultur in Waidhofen/Ybbs. Unter dem Motto „Kultur findet Stadt“ bietet Waidhofen ein buntes Programm.

Von Leo Lugmayr. Erstellt am 13. Juni 2021 (07:03)
440_0008_8097575_ybb23wai_kult_kultursommer.jpg
Anna Bernreitner und Raphael Schlüsselberg („Oper rund um“), Schlosswirt Andreas Plappert, Nicole Hartung (TMK Konradsheim), Bürgermeister Werner Krammer, Klangraum-Intendant Thomas Bieber, Filmzuckerl-Obmann Andreas Kössl, Hannes Mayrhofer und Birgit Wagner (Viertelfestival) sowie Magdalena Stöger (Schloss Rothschild) (von links) stellten die Highlights des Kultursommers vor.
Magistrat, Magistrat

In der Schwarzen Kuchl am Ufer des Schwarzbaches stellten Bürgermeister Werner Krammer und die Vertreter führender Kulturinitiativen das kulturelle Sommerprogramm vor. Dabei wurde ein dichter Ablauf an Veranstaltungen präsentiert, der keine einzige Woche der Sommermonate ausspart.

Denn, so wollen es die Kulturverantwortlichen, das kulturelle Leben in der Stadt muss wieder zum Leben erwachen.

„Kultur findet Stadt“

Dafür will Waidhofen in diesem Sommer musikalisch, cineastisch, blütenreich und kulinarisch für Höhepunkte sorgen. Unter dem Motto „Kultur findet Stadt“ wurde das Programm ausgerollt. „Spätestens im vergangenen Jahr haben wir gesehen, Kultur ist viel mehr als nur Unterhaltung! Kultur berührt, begeistert, regt zum Nachdenken an, und sie kann auch Hoffnung und Zuversicht spenden – gerade in herausfordernden Zeiten“, sagte der Bürgermeister.

Erstmals soll im Kultur-Veranstaltungsreigen auch die Natur als Kulturgut eine tragende Rolle spielen. So wird Österreichs „oberster Gartenfreund“, Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, persönlich die Gartentage, die von 17. bis 20. Juni anberaumt sind, eröffnen.

Magdalena Stöger vom Schloss Rothschild stellte das Programm vor, das Natur- und Gartenfans erwartet. Bei Schlosswirt Andreas Plappert wird es für Ohren und Gaumen Schmackhaftes geben. Viermal wird der Gastronom im Rahmen der Veranstaltung „Donnerstags unter den Arkaden“ zum Klang regionaler Bands Kulinarisches auftischen. Zu einer besonderen Genussreise lädt Plappert beim „Feldversuch“ am 21. August ein, wo kulinarische Experimente am Programm stehen.

Klangraum spannt den Bogen zum Herbst

Unter dem Titel „Romanzen“ spielt Benjamin Herzl (Violine) auf seiner Guarneri-Violine, begleitet von Ingmar Lazar am Klavier, am Sonntag, 18. Juli, auf.

Zu einer „Kreisleriana“ lädt Pianist Lukáš Vondráček am Freitag 27. August, in den Kristallsaal. Die in Bischkek geborene Kirgisin Katharina Konradi (Sopran), von Daniel Heide am Klavier begleitet, werden unter dem Titel „Nur wer die Sehnsucht kennt“ am Sonntag, 26. September, mit dem astronomischen Herbstbeginn das Sommerprogramm mit Liedern von Franz Schubert und Richard Strauss abschließen.

Hoffmanns Erzählungen bei „Oper rund um“

Die Musiktheater-Preisträgerin Anna Bernreitner kommt bereits zum fünften Mal mit ihrer „Oper rund um“ nach Waidhofen. Mit „Hoffmanns Erzählungen“ von Jacques Offenbach werden Unterhaltung, Hoffnung und ein Feuerwerk in die Eishalle gebracht. Premiere ist am 22. Juli. „Wir wollen die Besucher berühren und ein wenig verändern“, sagt Bernreitner.

Das Viertelfestival macht mit sieben Events halt im Ybbstal und Viertelsmanager Hannes Mayrhofer gab einen Überblick über die Programmpunkte. Einen davon stellte Birgit Wagner vor, die mit ihrem Projekt „Heimat X Mensch“ am 12. Juni die Ölberggasse zur Piazza macht.

Kino im Schlosshof

Cineastisch spannend wird es wieder im Schlosshof, wenn der Verein Filmzuckerl und Obmann Andreas Kössl zum Kino unter Sternen laden. Das Sommerkino im Schlosshof wird mit vier Filmabenden den Bogen von Finnland bis Saudi Arabien spannen, soviel wurde von Kössl jedenfalls verraten.

Die fünf Trachtenmusikkapellen der Stadt, die sich auf gemütliche Frühschoppen im Konviktgarten vorbereiten, komplettieren das Programm. „Wir freuen uns auf euch“, waren sich Krammer und die Pro tagonisten des Kultursommers einig.