Traktorunfall in Ybbsitz endete tödlich. Landwirt kam nach Unfall unter Traktor zu liegen. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 04. März 2019 (10:52)
FF Ybbsitz
Die Freiwillige Feuerwehr Ybbsitz führte am nächsten Tag mit Unterstützung von privaten Traktoren die Fahrzeugbergung durch.

Zu einem tragischen Unfall mit tödlichem Ausgang kam es am Samstag in der Großprolling in Ybbsitz. Bei Arbeiten im Wald verunglückte ein Landwirt (50) am Nachmittag mit seinem Traktor, wobei er unter dem Fahrzeug zu liegen kam.

Als der Mann am Abend nicht nach Hause kam, machte sich sein Sohn auf die Suche und fand seinen Vater abseits des Weges unter dem Traktor eingeklemmt. Er alarmierte die Rettungskräfte, die aufgrund des unwegsamen Geländes und der erheblichen Schneemassen die letzten 500 Meter zu Fuß zu dem Verunfallten zurücklegen mussten. Bei ihm angekommen, konnte der Notarzt jedoch nur mehr den Tod des Mannes feststellen.

Der Landwirt dürfte bereits unmittelbar nach dem Unfall seinen schweren Verletzungen erlegen sein. Neben Rettung, Notarzt und Polizei waren auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Ybbsitz und Waidhofen-Stadt im Einsatz.