Der "Auserwählte" im KemArT. Gut besucht war am Donnerstag die Buchpräsentation von NÖN-Redakteur Hermann Knapp im KemArT in Kematen.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 23. Mai 2019 (15:31)

 Auf Einladung des Kulturreferats und der Gemeinde- und ÖGB-Bücherei stellte der Autor dem Publikum seinen neuen Roman "Der Auserwählte" vor. Bücherei-Leiterin Hermine Dultinger konnte zur Veranstaltung unter anderem auch Bürgermeisterin Juliana Günther und Kulturreferent Franz Kraft begrüßen.

Hermann Knapp ist bekannt für schräge, schwarzhumorige Geschichten mit ernstem Kern. Hauptperson seines Romans ist Konrad Sammer, der bei seiner Geburt von einem Blitz getroffen wird. Seine Eltern glauben deshalb, dass er einst Großes vollbringen wird. Doch Sammer lebt lange ein unauffälliges Leben. Erst mit 52 Jahren wird er in seltsame Ereignisse verstrickt.
Das Buch handelt von den großen Themen der Zeit -Raubtierkapitalismus, Umweltzerstörung, Ausbeutung - und von einem Menschen der vor eine ungeheure Entscheidung gestellt wird. 

Wunderbar begleitet wurde die Lesung vom Duo " Say yes & keep swinging". Eveline Skarek (Gesang) und Professor Karl Schaupp (Piano) fanden auf jede der schrägen Textpassagen eine passende musikalische Antwort und sie unterhielten die Gäste auch noch lange nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung mit jazzigem Sound.