Waidhofner Fachschul-Absolventen zeigten Wissen

Erstellt am 17. Juni 2022 | 16:54
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8386424_ybb24wai_schul_htl_4afme.jpg
Die Absolventen der 4AFME mit der Prüfungskommission, von links: Joachim Schneiber, Dietmar Schwarnthorer, Roland Dobrovits, Klassenvorstand Alois Bauer, Vorsitzender Abteilungsvorstand Klaus Riedler, Christoph Zeillinger, Christian Schneider (1. Reihe), Hannes Muhr, Florian Haselsteiner, Gernot Frühwald, Oliver Vacha, Yahya Yüksel, Devrim Demirci, Sidar Aykut, Michael Palmetshofer (2. Reihe), Dennis Weninger, Jakob Mandl, Muhammed Sahin und Jakob Dreier (3. Reihe).
Foto: HTL
Drei ausgezeichnete und zwei gute Erfolge bei Abschlussprüfung der Mechatroniker.
Werbung
Anzeige

Am 2. und 3. Juni wurde in der Fachschule für Mechatronik an der HTL Waidhofen die mündliche Abschlussprüfung abgehalten.

Bereits zuvor absolvierten die Kandidaten eine Deutschklausur, eine praktische Fachklausur in der Werkstätte und ihre Abschlussarbeit. Sie zeigten bei allen Prüfungen sehr gute Leistungen und konnten dabei ihr Wissen unter Beweis stellen. Drei Kandidaten konnten die Prüfungen mit ausgezeichnetem Erfolg und zwei Kandidaten mit gutem Erfolg abschließen.

Bereits das ganze Jahr über hatten die Kandidaten ihre Abschlussarbeiten geplant, gezeichnet, programmiert und auch gefertigt. So waren zum Beispiel ein E-Sport-Hub für die HTL, ein Reaktionstester für den Motorsport, ein Racing-Motorsportsimulator und ein Marble-Race entstanden.

Abteilungsvorstand Klaus Riedler würdigte in seiner Ansprache die Leistungen, war sichtlich stolz und prophezeite allen Absolventen einen erfolgreichen Berufseinstieg.

Klassenvorstand Alois Bauer gab einen amüsanten Rückblick auf die gemeinsamen Schuljahre und wünschte seinen Schülern alles Gute für die Zukunft.

Mit einer gemeinsamen Feier in der Schule fanden zwei erfolgreiche Prüfungstage ein schönes Ende.

Werbung