WEGA-Polizist aus Waidhofen/Ybbs geehrt. NR-Präsident Sobotka bedankte sich bei Max Hörhager für Einsatz zum Parlamentsschutz.

Von Leo Lugmayr. Erstellt am 30. Juli 2020 (04:59)
Präsident Wolfgang Sobotka (r.) überreichte das Dankesdekret an den in Waidhofen aufgewachsenen Max Hörhager.
Parlamentsdirektion Johannes Zinner

Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka bedankte sich persönlich bei jenen fünf Polizeibeamten, die Ende April einen drohenden Angriff auf das österreichische Parlament verhindert haben.

Er überreichte den Beamten der Bundespolizei und der WEGA in der Polizeiinspektion Regierungsviertel/BKA am Ballhausplatz im Namen des österreichischen Parlaments Dankesdekrete.

„Ihr beherztes Einschreiten hat womöglich Schlimmeres in dem Fall verhindert. Dafür herzlichen Dank“, sagte Sobotka.

Der Anlassfall ging damals durch die nationale Presse, Fernsehen und Radio berichteten darüber. Am Vormittag des 28. April war ein Passant auf das verdächtige Verhalten eines Mannes aufmerksam geworden, der sich erkundigte, wie er zum Parlament kommen könne. Der Achtsamkeit eines am Ballhausplatz eingesetzten Beamten der Bundespolizei war es zu verdanken, dass der Verdächtige, der eine Machete mit sich führte, ausfindig gemacht und schließlich von Einsatzkräften der WEGA überwältigt werden konnte.

Unter den Beamten war der in Waidhofen geborene und mittlerweile in Wien lebende Max Hörhager. Präsident Sobotka überreichte ihm das Dankesdekret persönlich beim Festakt im Parlament am 24. Juli.