Schulmilch-Awards in Waidhofen verliehen. Schulmilch-Awards an Schulmilchlieferant Gerald Buchinger, Schulwart Bernhard Markhauser und Verein unida services.

Von Tata Asatiani-Aigner. Erstellt am 10. Oktober 2019 (03:45)

Die Bedeutung der Milch für die Ernährung von Schulkindern wurde kürzlich am Weltschulmilchtag im Plenkersaal bei einer Festveranstaltung der Landwirtschaftskammer NÖ hervorgehoben. 20 regionale Schulmilchbauern liefern derzeit im Rahmen des EU-Schulmilchprogrammes Milcherzeugnisse an über 1.000 Schulen und Kindergärten in Niederösterreich und Wien.

Einer davon ist Gerald Buchinger, der seit 25 Jahren 25 Schulen in der Region Waidhofen beliefert. Im Plenkersaal vermittelte Buchinger den Schulkindern Einblicke in die Herkunft und die Erzeugung der Schulmilch. Bei der anschließenden Preisverleihung wurde ihm der Schulmilch-Award in der Kategorie „Schulmilchlieferant“ verliehen. „Gerald Buchinger liefert täglich frische Milchprodukte in bester Qualität in unsere Schulen und diese Qualität schmeckt man“, betonte Bürgermeister Werner Krammer.

In der Kategorie „Schulwesen“ ging der Award an Bernhard Markhauser, der als Schulwart im Schulzentrum Plenkerstraße für die Versorgung der Kinder mit den Milchprodukten zuständig ist. In der Kategorie „Behörden, Organisationen und Institutionen“ durfte Susanne Leitner-Posch, Geschäftsführerin des Vereins „unida services“, den Award entgegennehmen. Der Verein bietet als gemeinnütziges Beschäftigungsprojekt arbeitssuchenden Frauen einen befristeten Arbeitsplatz. Im Zuge dessen wurde in Zusammenarbeit mit der Tischlerei von Harald Mühlberger aus Haidershofen eine Melkstation gebaut, auf welcher dann im Plenkersaal von den Kindern spannende Melkduelle ausgetragen wurden.

Musikalisch umrahmt wurde die Festveranstaltung von den Schulkindern des Schulzentrums unter der Leitung von Claudia Schnabel.