Ein Boxring als Bühne in der alter Bene Fabrik. Ein Boxring ist Bühne. Das Opernprojektteam um Anna Katharina Bernreitner begeistert in der aufgelassenen Fabrik mit Mozarts Singspiel „Die Entführung aus dem Serail“.

Von Leo Lugmayr. Erstellt am 01. August 2018 (03:00)

Am Donnerstag feierte mit der „Entführung aus dem Serail“ Mozarts Singspiel in der Fassung der Initiative „Oper rund um“ in der alten Bene Fabrik in Zell Premiere.

Dabei überraschte Produzentin und Regisseurin Anna Katharina Bernreitner mit einer unkonventionellen Fassung, die auch in der für ihre Experimentierfreude bekannten Szene der jungen Oper aufhorchen lässt. Schon rein äußerlich hatten sich Bernreitner, Irina Hofer (Kostüme) und Christine Hielscher (Bühnenbild) für die Inszenierung des Singspiels bei der Staffage reich in der Welt des Kampfsports bedient und damit ein völlig neues Spannungsfeld ins Skript gebracht.

Professionelle Boxer auf der Bühne

Genial war auch der Schachzug, mit den Athleten des Kampfsportcenters Amstetten/Greinsfurth rund um Christian Pfannhauser und Europameister Robert Roseneder professionelle Boxer ins Team und auf die Bühne zu holen und sie mehr als nur als Statisten einzusetzen. Als Bühne diente ein 20-Fuß-Standard-Boxring, um den herum Publikum und Orchester – brillant geführt von Raphael Schlüsselberger – Platz fanden.

Die Besetzungen kann man nur als geglückt loben: Bestens disponiert war Paul Schweinester als Belmonte, brillant in Stimme und Rolle Karoline Pilcz (Konstanze) und furios energiegeladen Barbara Angermaier als deren Zofe Blonde. Joshua Spink gab einen wunderbaren Pedrillo und Ivan Zinoviev – bereits zum dritten Mal im Team – lieferte einen prächtigen Osmin.

Die Besetzung des Bassa Selim durch die souveräne Hemma Clementi versah der Inszenierung zusätzlich modernen Drall. Mit lockeren Einwürfen wie „Chill dein Leben“ und zeitgemäßen Dialogen (Wolfgang Sofsky und Dimitré Dinev) erweiterte man Johann Gottfried Stephanies Libretto mit jungen und frechen Sagern.

Vergangenes Jahr war die „Oper rund um“ mit Mozarts „Don Giovanni“ im Schlosshof des Rothschildschlosses bereits zu Gast gewesen. Intendantin Bernreitner war nicht zuletzt dafür mit dem Anerkennungspreis des Landes NÖ in der Sparte Darstellende Kunst ausgezeichnet worden. Zurecht gab es dafür Standing Ovations!

Weitere Termine

Oper rund um: „Die Entführung aus dem Serail“: 2., 4. und 5. August, Beginn jeweils 19.30 Uhr (Einlass ab 18.45 Uhr, ab 19 Uhr Werkeinführung mit Hedwig Karg-Rogenhofer), am alten Bene-Areal auf der Zell

Karten: Tourismusbüro Waidhofen, (07442/511255, Ö-Ticket, NÖN-Ticketshop oder unter 0650/5601691

Karten im Ticketshop sichern!