Künstler öffnen Tore Ateliers im Ybbstal. Künstler aus Waidhofen, Allhartsberg, Kematen, Opponitz und Sonntagberg zeigen am 19. und 20. Oktober ihre Werke.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. Oktober 2019 (03:45)
Archiv/Hofbauer
Auch Künstler RoxS alias Pascal Gruber wird heuer wieder seine Spraykunst in seinem Atelier in der Möhringerstraße ausstellen.

Mehr als 1.000 Künstler, mehr als 600 Ateliers und mehr als 350 Gemeinden sind dabei, wenn am 19. und 20. Oktober Niederösterreichs Kunststätten zum bereits 17. Mal bei den Tagen der offenen Ateliers ihre Pforten öffnen.

Auch im Ybbstal zeigen zahlreiche Künstler ihre Werke und geben Einblick in ihr Schaffen. So präsentiert sich etwa wieder der Waidhofner Malkreis mit einer Gruppenausstellung in der Ybbsitzerstraße. Auch weitere bekannte Waidhofner Künstler wie Herbert Petermandl, Eva Grimus oder Ingrid Mühlbachler sind wieder mit dabei. Kunst zum Anfassen bietet Peter Kimeswenger in seiner „Steinerei“. Dort können die Besucher selbst Ybbssteine schleifen.

Doch nicht nur in Waidhofen, auch in Rosenau, Kematen, Allhartsberg und Opponitz schwingen heuer die Türen zu den Ateliers der Künstler auf und zeigen die Vielfalt der Kunst im Ybbstal. Im Vorderen Ybbstal laden Annemarie Dorrer, Ernst und Silvia Klement sowie Klaudia Stöckl zu einem Blick in ihre Kunstwerkstätten ein. Heuer erstmals bei den Tagen der offenen Ateliers mit dabei ist das „Raabenweib“ Sonja Raab aus Opponitz, die in ihrer Goldspinnerei traditionelle Klosterarbeiten und Arbeiten zur schamanischen Naturverehrung zeigt. Als besonderes Highlight präsentiert die Opponitzer Künstlerin live die Herstellung eines gewickelten Kupferarmbandes.

Nähere Infos zu allen teilnehmenden Ateliers und deren Öffnungszeiten sind online auf www.kulturvernetzung.at/de/orte-und-menschen zu finden.