Zwei weitere Covid-Tote im Landesklinikum Waidhofen/Ybbs

Erstellt am 17. Mai 2022 | 11:18
Lesezeit: 2 Min
Krankenhaus Intensivstation Symbolbild
Symbolbild
Foto: thekopmylife, Shutterstock.com
Zahl der Infizierten in Waidhofen stieg an.
Werbung
Anzeige

Die Zahl der aktiven Covid-Fälle in der Stadt Waidhofen ist zuletzt wieder etwas angestiegen. So verzeichnete man am Montag 42 Infizierte (Montag der Vorwoche: 32). 35 Neuinfektionen kamen hinzu, 25 Personen wurden wieder gesund.

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag zu Wochenbeginn bei 305,4 (Vorwoche: 260,5). Im Bezirk Amstetten sank die Inzidenz von 385,1 auf 273,6. In Allhartsberg zählte man am Montag vier Covid-Positive (Vorwoche: 6), in Kematen waren es acht (Vorwoche: 6) – ebenso viele wie in Sonntagberg (Vorwoche 11). In Ybbsitz galten am Montag neun Personen als infiziert (Vorwoche: 18), in Hollenstein eine (Vorwoche: 5) und in Opponitz zwei (Vorwoche: 2). St. Georgen/Reith war zu Wochenbeginn Corona-frei. Am Landesklinikum Waidhofen mussten am Sonntag drei Corona-Patienten versorgt werden, keine davon intensivmedizinisch.

Leider gab es im Klinikum auch zwei Todesfälle infolge von Covid-19.

Werbung