BRG Waidhofen begeisterte mit Musical "Joseph". Die jungen Talente des BRG brachten das Musical von Andrew L. Webber in abendfüllender Originalfassung auf die Bühne.

Erstellt am 25. September 2017 (09:26)

Eine bewundernswerte Leistung boten die Schüler des Waidhofner Bundesrealgymnasiums am vergangenen Wochenende: Unter der Leitung der Pädagogin Anita Auer brachten sie in abendfüllender Originalfassung das Musical „Joseph and the amazing technicolor dreamcoat“ auf die Bühne – und das gleich dreimal.

Das Musical des bekannten Komponisten Andrew Lloyd Webber mit einem Text von Tim Rice wurde in voller Länge von den Schülern dargeboten. Die gesamte Besetzung setzte sich dabei aus Schülern des Gymnasiums zusammen, nur die Rolle des greisen Jakob übernahm der Pädagoge Helmut Cmolik. Die Hauptrollen übernahmen Victoria Sobotka, Lucia Amenitsch und Clara Schrey als Erzählerinnen, die die Zuhörer durch das Geschehen führten, sowie Jonas Amenitsch, der das Publikum als Joseph überzeugen konnte.

Schüler probten sechs Monate lang

Das Musical erzählt die biblische Geschichte des „Träumers von Kanaan“ Joseph, der als Liebling seines Vaters Jakob von seinen elf Brüdern beneidet wird und deshalb an den wohlhabenden Kaufmann Potiphar nach Ägypten verkauft wird. Dort hilft Joseph dem Pharao durch seine Träume, die es ihm ermöglichen, in die Zukunft zu sehen, und wird so die rechte Hand des Pharaos.

Rund 60 Schüler wirkten am Musical mit. Die musikalische Begleitung übernahm ein eigenes Musicalorchester, das sich aus Lehrern und Absolventinnen des Gymnasiums zusammensetzte. „Ein derartig großes Projekt ist mit einem enormen Aufwand verbunden und lässt sich nur alle paar Jahre durchführen. Aber das musische Potenzial an unserer Schule ist riesig“, sagte Anita Auer, der die Gesamtleitung oblag. „Es war einfach ganz toll, was die Schüler da geleistet haben.“

Sechs Monate lang wurde intensiv für diese anspruchsvolle Aufführung geprobt. Der Erfolg sollte der Schule recht geben: Das Publikum zeigte sich hellauf begeistert.