Hüttengaudi auf Distanz in Ybbsitz. Prochenberghütte startet am Pfingstsamstag in die Saison. Freibad öffnet zu Fronleichnam.

Von Leo Lugmayr. Erstellt am 14. Mai 2020 (04:35)
So dicht wie im Vorjahr wird man am Pfingstwochenende bei Saisonstart der Prochenberghütte zwar nicht sitzen, aber Grillwürstel gibt es doch.
Archiv / Lugmayr

Pünktlich zum Pfingstwochenende, 30. Mai bis 1. Juni, startet mit Öffnung der Gastronomie auch der Hüttenbetrieb auf dem Prochenberg.

„Wir sind froh, dass wir damit der Bevölkerung ein Ausflugsziel öffnen können, das größtmögliche Sicherheit bietet. Nicht nur, dass man die traditionsreiche Berghütte über mehrere Wanderrouten leicht erreichen kann, auch vor der Hütte bietet sich ein geräumiger Platz für Wanderer zum Ausruhen“, sagt Bürgermeister Gerhard Lueger, der am Eröffnungswochenende selbst den ersten Dienst mit Gattin Gertraud sowie Alpenvereinsobmann Herbert Schauppenlehner und dessen Frau Monika leisten wird.

„Wir werden die Tische weit auseinander aufstellen, die Zahl pro Tisch auf vier Erwachsene plus minderjährige Kinder beschränken. Die Bedienung wird Mund-Nasen-Schutz tragen“, sagt Lueger. Es wird ein abgespecktes Angebot geben, das man sich dann kontaktfrei am Grill abholt. Lueger erwartet keinen überbordenden Ansturm wie sonst zu Pfingsten.

Die Abstandsregeln sind im Freien leicht zu wahren, bei Schlechtwetter wird ohnehin kaum jemand kommen, denn das Hütteninnere wird für Gäste gesperrt bleiben. Ob man sich über die Tische hinweg mit Jodeln verständigen wird, bleibt abzuwarten. Authentisch wäre es, ist doch das Jodeln gerade für Verständigung auf Distanz im alpinen Bereich entwickelt worden. Aber auch die Jodelabende mit Lilli Lerner sind vorerst abgesagt.

Neue Regeln für FeRRUM und Freibad

Zum darauffolgenden Feiertag Fronleichnam am 11. Juni öffnet jedenfalls das Ybbsitzer Freibad – ebenfalls mit Einschränkungen, die aber noch nicht gänzlich bekannt sind.

Den touristischen Startschuss in Ybbsitz wird aber das FeRRUM abfeuern: Es öffnet am kommenden Freitag, 15. Mai.

Das internationale Schmiedefest Ferraculum, das im zweijährigen Rhythmus und heuer von 26. bis 28. Juni stattfindet, und zu dem hunderte Gäste und Schmiede aus ganz Europa und Übersee erwartet worden wären, wird virtuell stattfinden. „Unter dem Titel ‚Ferraculum-connected‘ werden online Vorträge, Begehungen und die Auswertung des internationalen Schmiedewettbewerbs mitzuerleben sein“, sagt der Präsident des Schmiedezentrums, Altbürgermeister Josef Hofmarcher.

Während Fußball national und international mit großen Einschränkungen zu kämpfen hat, haben die Ybbsitzer Fußballer den Zug aufs Tor nicht aus dem Blick verloren. Am kommenden Samstag, 16. Mai, laden Gemeinde und Fußballclub zum Spatenstich für den Neubau des Sporthauses ein – in überschaubarem Rahmen, versteht sich.