Umfeldarbeiten von Basilika Sonntagberg abgeschlossen

Erstellt am 05. Oktober 2022 | 03:47
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8486159_ybb40_lug_sonn_michelikirtag.jpg
Anton Kimmeswenger, Ulrike Neubauer, Landtagsabgeordneter Anton Kasser, Regina Bruckschwaiger, Elisabeth Lehner, Renate Granzer, Abt Petrus Pilsinger, Margit Gräsler, Bezirkshauptfrau Martina Gerersdorfer, Franz Grottenthaler, Pfarrer Pater Franz Hörmann, Josef Rumpl, Konrad Wagner, Landtagsabgeordneter Bernhard Ebner und Bürgermeister Thomas Raidl (von links) eröffneten den generalsanierten Basilika-Rundgang.
Foto: Lugmayr
Gestaltungsarbeiten rund um Basilika seit 2014. Kosten: 1,7 Millionen Euro.
Werbung

Im Rahmen eines Hochamts wurde am Sonntag der Abschluss der Sanierung des Basilikaumfelds gefeiert. Unter großer Beteiligung der Bevölkerung und in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste zelebrierten Abt Petrus Pilsinger und Pfarrer Pater Franz Hörmann die Messe.

Bürgermeister Thomas Raidl konnte auf eine vielschrittige Sanierung und erfolgreiche Bautätigkeit verweisen. „Das Umfeld wurde neu gestaltet, der Kirchenplatz, der Rundgang und die Kapelle wurden saniert sowie ein neues Leitsystem und ein neuer Spielplatz errichtet“, sagte Raidl.

Überdies wurde die Anbindung an den Panoramahöhenweg, die Adaptierung des Waldlehrpfads „Wald der Sinne“ und die Pflanzung von Bäumen entlang der Wege vorgenommen. „Es wurden 1,7 Millionen Euro von der Gemeinde bei großer Unterstützung des Landes NÖ investiert“, betonte Raidl.

Dass der bei der Bevölkerung, den Gästen und den Wallfahrern bereits großen Anklang finde, freue den Bürgermeister genauso wie der Umstand, dass die sich über acht Jahre erstreckenden Arbeiten unfallfrei verlaufen sind. Straßenmeisterei Waidhofen, Bauhof, Pfarre, Dorferneuerung und Feuerwehr hatten in die Sanierung viel Engagement eingebracht.

Abt Pilsinger unterstrich den Umstand, dass der Rahmen der Kirche nun attraktiv gestaltet ist und der Zugang zur Basilika nun einladend für Messbesucher und Wallfahrer ist.

Werbung