City Night Race in der Waidhofner Innenstadt. Was zuerst von vielen Skeptikern als Aprilscherz bewertet wurde, entwickelte sich zum perfekt durchorganisiertem Topevent am vergangenen Samstag mitten in der Innenstadt.

Von Christa Hochpöchler. Erstellt am 01. April 2019 (11:38)

Die TZW-Schüler Moritz Frank, Antonio Rosa, Manuel Bauer, Josef Rodlhofer, Alexandra Hofer, Lisa Pilz und Kristina Eichberger hatten sich ein außergewöhliches Maturaprojekt zur Aufgabe gestellt. Das Projektteam organisierte einen Parallelslalom mitten in der Innenstadt, der Freisingerberg wurde zum Skihang umfunktioniert.

Schon am Freitag Nachmittag wurde der Schnee von der Forsteralm und vom Königsberg in die Innenstadt gebracht. Ein Pistengerät präparierte die Strecke, die Schüler packten mit Rechen und Schaufel mit an.

Auf der perfekt vorbereiteten Piste wurden ein roter und ein blauer Slalomkurs mit zehn Toren gesteckt, der Zieleinlauf wurde vom Stadtbrunnen geteilt.

Am Samstag nach der Autogrammstunde von Rennläuferin Kathi Gallhuber war es dann soweit. Die 105 angemeldeten Rennläufer sammelten sich am Oberen Stadtplatz, der Stadt erfolgte in Höhe des Stadtturms. Rund 2.500 Besucher säumten den Skihang. „Wir sind überwältigt von den zahlreichen Besuchern, mit so vielen haben wir nicht gerechnet!“, freute sich Organisator Antonio Rosa.

Christa Hochpöchler

Der Hang war zwar nicht lang und auch nicht steil, doch sehr selektiv. Nur wer das beste Skiwachs verwendete und beim Start möglichst gut wegkam, hatte gute Chancen auf einen Stockerlplatz. Jeder Läufer hatte beide Kurse zu bezwingen, die Läufe wurden addiert. Die jeweils vier schnellsten Damen und Herren traten im K.O.-Verfahren gegeneinander an.
„Der Hang ist zwar langsam, aber cool, die Stöcke können gar nicht lang genug sein!“, lachte Paul Wegerer, ein Teilnehmer.

Nach spannenden Durchgängen siegte bei den Damen Maria Niederndorfer und bei den Herren Christoph Krenn. Bürgermeister Werner Krammer bedankte sich bei den Organisatoren für die fantastische Veranstaltung: „Dieses tolle Event kommt der Schule, dem Sport und auch der Stadt zu Gute!“.

Nach der Siegerehrung luden die Organisatoren zur After-Show-Party in das Rothschildschloss.