ÖBB erneuert Brücken. Arbeiten an der Rudolfsbahn führen zu Sperre in Bruckbach. Neue Brücke in Rosenau wurde aufgesetzt. Zufahrt zum Ortszentrum ist noch bis 4. September gesperrt.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 12. Juli 2017 (05:00)
Kössl
In Rosenau wurde vergangene Woche die neue Eisenbahnbrücke aufgesetzt. Die Ortseinfahrt wird dadurch künftig breiter und höher sein.

Personen wurden bei dem massiven Felssturz in Böhlerwerk am 6. Juni zum Glück keine verletzt. Der Schaden ist jedoch enorm. Wie die NÖN berichtete, krachten gegen 9 Uhr Teile der Landesstraße LH 88 sowie die Buhaltestelle gegenüber der Dr.-Theodor-Körner-Höfe mitten im Ortsgebiet plötzlich zur Ybbs hinab.

Sperre bis 4. September

Die Gesteinsmassen liegen derzeit noch immer auf der darunterliegenden Zufahrtsstraße zum Kraftwerk der Firma voest alpine. Seitens der Gemeinde ist man gerade dabei, einen Sanierungsvorschlag mit dem Land NÖ und der voestalpine abzustimmen. Die EVN arbeitet bereits an dem rund 100 Meter langen Teilstück der LH 88. Sie verlegt eine Gasleitung um ein paar Meter nach hinten. Die Fahrspur ist derzeit nach wie vor nur einspurig von Seitenstetten kommend befahrbar. Fahrzeuge Richtung Seitenstetten müssen über die Gerstlbrücke ausweichen.

Noch bis 4. September ist im Gemeindegebiet von Sonntagberg die Bahnunterführung in Rosenau für den Verkehr vollständig gesperrt. Die ÖBB führt hier seit Mitte April Erneuerungsarbeiten an der Eisenbahnbrücke durch. Am Donnerstag der Vorwoche wurde die neue Brücke aufgesetzt. Parallel zu den Arbeiten an der Brücke gestaltet die Straßenmeisterei bereits die Zufahrt.

Kössl
Auch in Bruckbach wird die Bahnbrücke erneuert. Sie wurde vergangene Woche entfernt, die Straße ist bis 25. August gesperrt.

Nach der Fertigstellung soll die Fahrbahn unter der Brücke einen Meter breiter sein, die Höhenbeschränkung wird von bisher 3,7 auf vier Meter angehoben. Die aus der Baustelle resultierenden Änderungen im Bus- und Bahnbetrieb bleiben nach wie vor aufrecht.

Bis 25. August gesperrt ist derzeit die Bahnunterführung in Bruckbach am Stocket. Auch hier führt die ÖBB derzeit Sanierungsarbeiten durch. Die Ausweichroute zur Wedl-Siedlung und auf den Sonntagberg führt über Gleiß und Rosenau.

Auch die Arbeiten an der Wildbachverbauung entlang des Baichbergbachs laufen bereits. Im Zuge dieser wird auch eine Brücke über den Baichbergbach um rund 15 Meter versetzt. Am Dienstag der Vorwoche hat der Abriss der Brücke begonnen. Die Straße ist sechs bis acht Wochen lang für den Verkehr gesperrt.

Kössl