Das "heimliche Dorffest" in St. Georgen/Reith. Gemeinsam mit seinem Team errichtete Obmann Josef Pöchhacker eine Spielewelt, die einzigartig im Bezirk war.

Von Christa Hochpöchler. Erstellt am 26. August 2019 (19:41)

„Ab Donnerstag waren ständig Kinder beim alten Bahnhof in St. Georgen an der Reith und fragten, ob sie beim Aufbau zum Spielefest helfen dürfen!“, erzählte ÖVP-Obmann Josef Pöchhacker. Die Palette reichte von der Luftburg, Zorbingbällen, Kletterturm bis zu Geschicklichkeitsspielen .„Uns geht es darum, dass nicht nur die Kinder spielen, sondern sich an den vielen Stationen gemeinsam mit ihrer Familie beschäftigen“, sagte Pöchhacker.
Zum „heimlichen Dorffest“ kamen rund 150 Kinder mit ihren Familien, aber auch Abgeordneter Anton Kasser und Bürgermeisterin Birgit Kriftner.