Neues Leben in der Waidhofner Innenstadt. Spielzeuggeschäft, Friseur, Lesewerkstatt und Textildruck-Geschäft bereichern Einkaufsstadt Waidhofen an der Ybbs. Kindermodengeschäft übersiedelt. C&A-Kids-Store schließt die Pforten.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 24. Juni 2020 (04:12)
Wirtschaftsstadtrat Peter Engelbrechtsmüller und Bürgermeister Werner Krammer wünschten dem Inhaber des Spieledorfs am Unteren Stadtplatz, Lukas Huber, alles Gute.  Fotos: Magistrat/Michels
Magistrat Waidhofen an der Ybbs/Michels

Die Stadt Waidhofen hat wieder ein Spielzeuggeschäft. In den Räumlichkeiten des ehemaligen Spielwarengeschäfts „Rudispiele“ am Unteren Stadtplatz hat der Ybbsitzer Lukas Huber kürzlich sein „Spieledorf Huber“ eröffnet. Mit seinem Geschäft hat sich Huber auf hochwertiges, pädagogisch wertvolles Spielzeug spezialisiert.

„Haus der Maus“: Von Babykleidung bis zu Spielen

Bald wird es in Waidhofen auch einen neuen Friseursalon geben. Friseurin Nicole Biber macht sich im Rahmen des LEADER-Projekts „Gründung findet Stadt“ in einem Geschäftslokal bei der Stadteinfahrt am Unteren Stadtplatz selbstständig.

Im Rahmen der Gründerinitiative der Eisenstraße hat auch Literaturvermittlerin Petra Forster den Standort ihrer Werkstatt von Weyer in die Ölberggasse am Hohen Markt verlegt. Seit Montag ist ihre Lesewerkstatt nun in Betrieb.

Seinen Standort gewechselt hat das Kindermodengeschäft „Esprissimo“ von Monika Schell-Wechselauer. Es ist vom Hohen Markt auf den Oberen Stadtplatz übersiedelt. Im nun neu benannten „Haus der Maus“ werden Baby- und Kinderkleidung sowie Spiele und Spielzeug angeboten. Mit dem Umzug des Kindermodengeschäfts gibt es freilich wieder einen Leerstand am Hohen Markt mehr.

Fokus auf Wohnen und Dienstleistungen

Seitens der Stadt möchte man den Fokus im Stadtteil nun auf den Dienstleistungs- und Wohnbereich legen. „Es hat sich schon in der Vergangenheit gezeigt, dass die Zukunft des Hohen Marktes nicht im Handel liegen wird“, sagt Bürgermeister Werner Krammer. „Der Stadtteil braucht nun aber unsere ganze Aufmerksamkeit.“

Neues ist bereits in Sicht: So befindet sich der Umbau des Weißen Rössls am Hohen Markt in den Startlöchern und richtet der Waidhofner Peter Schröding im Haus neben dem Bierplatzl ein Geschäft für Textildruck ein.

Bitter ist freilich, dass der C&A-Kids-Store am Unteren Stadtplatz am Freitag, 26. Juni, seine Pforten schließen wird. Einen Nachfolger für die leer werdenden Räumlichkeiten gibt es noch nicht. „Ich bin mir aber sicher, dass sich in dieser Lage bald wieder ein Mieter finden wird“, sagt der Stadtchef.

Umfrage beendet

  • Seid ihr mit dem Angebot an Geschäften in der Waidhofner Innenstadt zufrieden?