Getränkebrunnen für die Wanderer geschaffen. Innerhalb von 42 Stunden schuf Landjugend St. Georgen/Klaus Getränkebrunnen bei Ausblick.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 05. September 2019 (15:49)
LJ
Ein gemütliches Plätzchen mit Getränkebrunnen, Sitzmöglichkeiten und Fahrradständer schufen die fleißigen Mitglieder der Landjugend St. Georgen/Klaus am Wochenende beim Panoramaausblick.

Vergangenes Wochenende lud die Landjugend Niederösterreich wieder zum traditionellen Projektmarathon. Für die teilnehmenden Landjugendgruppen gilt es dabei, innerhalb von 42,195 Stunden ein Projekt zu verwirklichen, welches die Gemeinde für sie vorbereitet hat. Erst beim Projektanpfiff erfahren die einzelnen Gruppen, um welches konkrete Projekt es sich handelt.

Heuer stellte sich die Landjugend St. Georgen/Klaus dieser Herausforderung. Am Freitagabend wurde die Aufgabe bekannt gegeben: Ein Getränkebrunnen sollte beim Panoramaausblick bei der Kreuzkapelle in St. Georgen/Klaus realisiert werden. Schließlich zieht dieser Aussichtspunkt zahlreiche Wanderer und Radfahrer an, jedoch mangelte es bislang an einer Möglichkeit, seinen Durst zu löschen.

Mit viel Fleiß und Geschick schuf die Landjugend am Wochenende ein gemütliches Plätzchen mit einem Getränkebrunnen, Sitzmöglichkeiten und Fahrradständern. Tag und Nacht wurde bis zur offiziellen Präsentation am Sonntag gearbeitet.

Um 15.30 Uhr war es schließlich so weit: Zahlreiche Besucher fanden sich auf der Dorfwiese ein, um das erfolgreich abgeschlossene Projekt der Landjugend St. Georgen/Klaus zu bestaunen. Gemeinsam ließ man dann den Tag noch gemütlich ausklingen.