E-Mobilität: Strom tanken bei Radweg-Stüberl. Drei neue Ladesäulen gingen kürzlich in Betrieb. Auch Kogelsbach ist nun e-mobil.

Erstellt am 25. September 2017 (09:29)
Georg Kölbel, Helene Hendling, Bürgermeister Helmut Schagerl, Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger und Michael Schmidinger (v.l.) bei der neuen E-Tankstelle beim Radweg-Stüberl in Kogelsbach.
NOEN, www.eisenstrasse.info

Die Stromtankstellen entlang der Eisenstraße stehen im finalen Ausbau. Kürzlich wurden drei weitere E-Ladesäulen – in der Purgstaller Kirchenstraße, beim Gasthof Schliefauhof in Randegg und beim Radwegstüberl Kogelsbach in St. Georgen/Reith – im Zuge des LEADER-Projekts „eMobil in der Eisenstraße“ in Betrieb genommen.

Bisher wurden bereits an 29 Standorten gemeinsam mit Gemeinden und Betrieben E-Tankstellen errichtet. „Unser umfangreiches Stromtankstellennetz in der Region Eisenstraße NÖ befindet sich im Endausbau. Die Zapfsäulen bieten Tankmöglichkeiten für Elektroautos, Elektromotorräder und Elektrobikes“, sagt Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger.

Der Strom an den E-Ladesäulen wird für zwei Jahre kostenlos zur Verfügung gestellt.