Ybbsitzer Orts-Vize Teufl legt sein Amt zurück. ÖVP Vizebürgermeister Anton Teufl scheidet aus all seinen politischen Ämtern aus.

Von Leo Lugmayr. Erstellt am 13. Januar 2021 (04:22)
Vize Anton Teufl (links) scheidet aus allen Ämtern in der Gemeinde aus, Georg Stockner wird als aussichtsreichster Nachfolger gehandelt.
Lugmayr (Teufl) bzw. Archiv (Stockner)

Völlig überraschend gab Vizebürgermeister Anton Teufl am 7. Jänner sein Ausscheiden aus der Politik bekannt. „Es ist eine persönliche Entscheidung, die ich wohl überlegt getroffen habe“, sagt Teufl auf Anfrage der NÖN. „Die Gründe liegen nicht im Bereich der Gemeinde, sondern beziehen sich auf die Landes- und Bundespolitik, deren Linie ich immer öfter nicht mehr vertreten kann“, sagt er.

Vize Anton Teufl scheidet aus allen Ämtern in der Gemeinde aus.
Lugmayr

Im Februar wird der Landwirt Teufl seine Ämter als Vizebürgermeister, geschäftsführender Gemeinderat des Infrastrukturausschusses und als Gemeinderat formal zurücklegen. Er war seit 2015 im Gemeinderat und hatte in einer Blitzkarriere bereits 2018 den Sprung zum Vizebürgermeister geschafft.

„Mir ist eine geordnete Übergabe sehr wichtig“, sagt Teufl. „Ich gehe ohne Groll und möchte mich bei allen Gemeinderatskollegen und insbesondere bei Bürgermeister Gerhard Lueger für die äußerst gute Zusammenarbeit bedanken“, sagt Teufl, der betont, dass er ohne einen Vorwurf aus der Gemeindepolitik ausscheide.

Teufl, der für seine Skepsis an der Coronapolitik der Regierung bekannt war, möchte auf Nachfrage die Epidemiemaßnahmen aber nicht als Hauptgründe für sein Ausscheiden aus der Politik gewertet wissen. „Es sind immer mehr Themen der Landes- und Bundespolitik, die ich nicht mittragen kann“, sagt er.

Dezidiert schließt er aus, dass sein Ausscheiden aus der Politik mit der Gemeindepartei oder mit der Gemeindepolitik zusammenhängt. Bürgermeister Gerhard Lueger bedauert Teufls Ausscheiden: „Die Zusammenarbeit war gut, Teufl hat sich stark für den Ausbau der Glasfasertechnologie in Ybbsitz eingesetzt und in der Gemeinde intensiv mitgearbeitet.“

Georg Stockner wird als aussichtsreichster Nachfolger gehandelt.
Archiv

Zu Teufls Nachfolge will Lueger noch nichts sagen: „Seine Nachfolge wird der Parteivorstand in seiner Sitzung Ende Jänner bestimmen.“

Für das Amt des Vizebürgermeisters werden indes von Insidern Georg Stockner (ÖVP) die besten Chancen gegeben, der als geschäftsführender Gemeinderat im Ressort „Ländlicher Raum und Wasserversorgung“ den Vorsitz führt und im zentralen Hochwasserschutz und in der Energieversorgung politische Erfahrung gesammelt hat. Als Landwirt ist er wie Teufl auf einem Bauernbund-Ticket im Gemeinderat.