Blackout im Advent im Großraum Waidhofen/Ybbs. Großräumiger Stromausfall nach Wassereintritt im Umspannwerk Gerstl.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 21. Dezember 2019 (21:03)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Von Menna, Shutterstock.com

Zu einem großräumigen Stromausfall kam es am Samstag Nachmittag im Großraum Waidhofen. Um 14.40 Uhr gingen die Lichter nicht nur im Zentrum der Ybbstalmetropole aus, auch im restlichen Stadtgebiet sowie im Ortsteil Zell, in Konradsheim, St. Georgen in der Klaus, Ertl, St. Peter in der Au, Seitenstetten und St. Michael am Bruckbach wurde es plötzlich finster.

Ampeln fielen aus

Nicht nur, dass die Haushalte in diesem Gebiet an diesem finsteren und regnerischen Nachmittag ohne Strom waren, auch Ampeln fielen aus und elektrische Türen in Geschäften ließen sich nicht mehr öffnen.

Grund für das großräumige Blackout war ein Wassereintritt im Umspannwerk Gerstl. Um einen Kurzschluss zu verhindern, schaltete sich dieses ab, was wiederum dazu führte, dass 140 Trafo-Stationen nicht mit Strom versorgt wurden.

Strom nach sieben Minuten wieder da

„Der Stromausfall dauerte aber nur einen Moment“, sagt EVN-Sprecher Stefan Zach. „Nach sieben Minuten war die gesamte Stromversorgung wiederhergestellt. Es entstand nur ein kleiner Schaden, der rasch behoben werden konnte.“ Insgesamt seien über 5.000 EVN-Kunden von dem Stromausfall betroffen gewesen.