Einbruch bei Feuerwehr Kematen. In der Nacht auf Sonntag drang ein Täter in das Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Kematen ein. Er stahl einen Geldbetrag, der Ärger bei der Feuerwehr ist groß.

Von Peter Führer. Erstellt am 28. Juli 2021 (05:57)

In der Nacht von Samstag, 24. Juli, auf Sonntag, 25. Juli, kam es zu einem Einbruch in das Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Kematen. Der Täter drang über ein Fenster in das Gebäude ein und entwendete einen kleinen Geldbetrag.

Feuerwehrer entdeckte offenes Fenster

„Ein Feuerwehrmitglied ist am nächsten Morgen ins Gebäude gekommen und hat gesehen, dass das Fenster offensteht und dass das Fliegengitter fehlt. Dann hat er innerhalb der Feuerwehr nachgefragt, ob jemand die Fenster geöffnet hat. Nachdem sich niemand gemeldet hat, war klar, dass jemand eingebrochen ist“, berichtet Kematens Feuerwehrkommandant Christian Pachler.

Man habe dann die Polizei alarmiert und diese nahm die Spuren auf. Positiv ist, dass es keine großen Beschädigungen am und im Gebäude gab. Dennoch ist der Ärger über den Einbruch und das gestohlene Geld groß. „Wir machen das alles ehrenamtlich und sind Tag und Nacht für die Bevölkerung im Einsatz. Und dann gibt es jemanden, der einbricht und einem etwas wegnimmt. Auch wenn es nicht viel ist, das ist einfach sehr ärgerlich“, betont Pachler.

Zuletzt standen die Feuerwehrmitglieder ja auch beim Hochwasser vom Sonntag, 18. Juli, im Einsatz und halfen dabei mit, zahlreiche Garagen und Keller auszupumpen. Insgesamt arbeitete man 20 Einsätze ab.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise .