Neue Halle und Erweiterung: Voestalpine investiert. Precision Strip baut neue Halle in Kematen und erweitert Verwaltungsgebäude in Böhlerwerk. Mitarbeiterstand bleibt gleich.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 08. März 2018 (05:00)
Archiv
Seit 2011 gibt es das Bandstahlwerk der voestalpine Precision Strip in Kematen. Nun wird erweitert.

Ein neues Hallenschiff baut die voestalpine Precision Strip derzeit an das bestehende Gebäude im Wirtschaftspark Kematen an. Dieses diene der Unterbringung einer neuen Kantenbearbeitungsmaschine für Stahlbänder sowie zur Lagerung von Vormaterial, heißt es dazu vonseiten des Unternehmens. Ein mittlerer einstelliger Millionenbetrag werde dafür investiert. Der Mitarbeiterstand am Standort werde sich dadurch derzeit nicht erhöhen. Die Fertigstellung der neuen Halle ist bis Ende 2018 geplant.

Für mögliche künftige Kapazitätsausweitungen habe das Unternehmen vorsorglich bereits weitere Genehmigungen eingeholt, heißt es weiter. Konkrete Umsetzungen seien derzeit jedoch noch offen und würden von der künftigen konjunkturellen Entwicklung abhängen.

Parallel zu Kematen baut die voestalpine Precision Strip derzeit auch das Stammwerk in Böhlerwerk aus. Hier investiert das Unternehmen in die Erweiterung des Verwaltungsgebäudes.

Im Ybbstal stellt die voestalpine seit etwa 150 Jahren Präzisionsbandstahl für den internationalen Markt her. Den Produktionsstandort in Kematen gibt es seit 2011. Hier werden auf etwa 70.000 Quadratmetern hauptsächlich Bandstähle für den Sägenmarkt hergestellt.