Erstellt am 12. Januar 2017, 05:00

von Claudia Stöcklöcker

26-Jähriger rastete im Schlosspark aus. Alkoholisierter beschimpfte Leute am Adventmarkt und randalierte danach in Arrestzelle.

 |  APA, (Archiv/Pfarrhofer)

Beim Adventmarkt in Waidhofen rastete ein 26-jähriger Mann, nachdem er zu tief ins Glas geblickt hatte, aus, landete schließlich in der Arrestzelle und sitzt nun vorm Richter.

„Er hat Leute beschimpft, Gläser von einem Tisch geschmissen und ‚Freiheit!‘ gerufen. Deswegen haben wir ihn vom Adventmarkt verwiesen“, berichtet ein Ordnungshüter.

Polizisten zu Boden gerissen

Als die Festnahme ausgesprochen wurde, wehrte sich der Mann und riss die Polizisten zu Boden. Im Streifenwagen verrichtete der Festgenommene kurzerhand die Notdurft. In der Arrestzelle kam er dann zur Ruhe. „Ich bin eingeschlafen. Als ich wach wurde, war ich in Rage“, erzählt der 26-Jährige. Wutentbrannt riss er das Fenster in der Zelle aus der Verankerung.

Nun sitzt der 26-Jährige auf der Anklagebank. Der Richter befindet ihn der schweren Sachbeschädigung und des Widerstands gegen die Staatsgewalt schuldig und verhängt 18 Monate teilbedingt über ihn.

Sechs Monate davon muss er hinter Gittern absitzen. Außerdem muss der 26-Jährige für den angerichteten Schaden 3.200 Euro an die Republik Österreich bezahlen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.