Forsteralm: Crowdfunding verlängert. Kampagne zum Erhalt des Skigebiets wird bis 7. Juli verlängert. Bereits 419.295 Euro via Crowdfunding gesammelt.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 05. Juli 2017 (03:00)
NÖN

Die Crowdfunding-Kampagne für den Erhalt des Skigebiets Forsteralm wird bis Freitag, 7. Juli, verlängert. Wie die NÖN berichtete, galt es ursprünglich, auf diesem Wege 300.000 Euro für eine moderne Beschneiungsanlage zusammenzubekommen.

Dieses Ziel wurde bereits neun Tage vor dem Ende der Kampagne erreicht. Bei Redaktionsschluss hielt man bereits bei stolzen 419.295 Euro. Neben den Spenden zahlreicher Privatpersonen und Firmen steuerten zuletzt auch noch die Gemeinden Aschbach (3.500 Euro) sowie Seiten stetten, Amstetten, Opponitz und Ternberg (jeweils 1.500 Euro) bei.

Unterstützung auch am Gemeindeamt

„Es haben sich in den letzten Tagen noch so viele interessierte Personen gemeldet, die das Projekt unterstützen möchten, aber noch etwas Zeit für ihre definitive Entscheidung brauchen. Daher dehnen wir die Kampagne um eine Woche aus“, erklärt Kampagnenleiter Thomas Wagner.

Für die finale Phase haben sich die Forsteralm-Verantwortlichen eine Vereinfachung einfallen lassen. So sind auch Einzahlungen auf dem Gemeindeamt Gaflenz und am Magistrat Waidhofen möglich.

Online-Unterstützungen sind weiterhin über die Crowdfunding-Plattform www.forster alm.com möglich.