Hilfe für Menschen in Not: Neuer Standort gesucht . Sachspendenzentrum in Raifberg muss mit Ende Juni schließen. Verein Mit-Menschen auf der Suche nach neuem Lagerraum. Stadt prüft Möglichkeiten.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 03. Juni 2017 (05:00)
Verein Mit-Menschen
Wolfgang Anger, Fereshteh Akhavanzadeh, Ulrike Schauer, Razieh Irandoust und Mahsa Zamani Vazifekhoran (vorne, v.l.) sowie Bahram Habibifar, Fabia Franzonello, Gabi Weber, Monika Pöllinger und Ismail Ismaili (hinten, v.l.) trafen am Samstag beim Café Miteinander des Vereins Mit-Menschen zusammen. Da das Sachspendenzentrum des Vereins in Raifberg mit Ende Juni Geschichte ist, ist man derzeit auf der Suche nach einem Lagerraum.

Im Oktober 2015 öffnete der Waidhofner Verein Mit-Menschen sein Sachspendenzentrum im Volksheim Raifberg. Die Flüchtlingswelle hatte gerade ihren Höhepunkt erreicht, weshalb der Verein Zukunft den ehrenamtlichen Helfern das Volksheim unentgeltlich als Lagerraum für die zahlreich eintrudelnden Spenden zur Verfügung stellte.

Im Volksheim Raifberg werden die Spenden seither aber nicht nur gelagert, sondern jeden ersten und dritten Freitag im Monat auch verteilt. Der Andrang ist ungebrochen. Zwischen 60 und 100 hilfsbedürftige Menschen suchen das Sachspendenzentrum an den Öffnungstagen regelmäßig auf. Rund 15 ehrenamtliche Helfer, Vereinsmitglieder ebenso wie Flüchtlinge, sind dabei tatkräftig im Einsatz.

Ende Juni muss der Verein Mit-Menschen mit seinem Sachspendenzentrum nun aber aus dem Volksheim in Raifberg ausziehen. Der 50-jährige Pachtvertrag zwischen dem Verein Zukunft und der Wohnbaugesellschaft Gemysag, der das Gebäude gehört, läuft aus.

Weiterbetrieb steht noch zur Debatte

Ein Weiterbetrieb des Gebäudes durch den Verein Zukunft steht nicht zur Debatte. „Wir haben uns das lange überlegt“, sagt Obmann SPÖ-Vizebürgermeister Martin Reifecker. „Für uns ist das aber nicht finanzierbar. Die Miete würde steigen und gleichzeitig sind bauliche Adaptierungen notwendig. Außerdem sind wir mit unserem Vereinsheim in Waidhofen gut versorgt.“ Was mit dem Gebäude passieren soll, ist derzeit noch unklar.

Man habe das Volksheim in Raifberg von Anfang an als Überbrückungshilfe zur Verfügung gestellt, sagt Reifecker. „Wir haben immer gesagt, dass der Mietvertrag ausläuft.“

Seitens des Vereins Mit-Menschen ist man deshalb derzeit auf der Suche nach einem neuen Standort. Vor allem ein Lagerraum wird dringend benötigt. Der Raum sollte zwischen 70 und 100 Quadratmetern Lagerfläche haben, leicht erreichbar und mietfrei sein.

Wie Betrieb weiterläuft, ist noch unklar

„Dank der großen Spendenbereitschaft der Waidhofner Bevölkerung konnten durch das Sachspendenzentrum in Raifberg sehr viele Familien mit kostenloser Kleidung, Haushaltsartikeln und Dingen des täglichen Bedarfs versorgt werden“, sagt Gabriele Weber vom Verein Mit-Menschen. „Nun brauchen wir aber neue Räumlichkeiten zum Lagern, Sortieren und Ausgeben der Spenden.

Bisher haben wir leider keine geeignete Alternative gefunden.“ Ob es an einem neuen Standort dann auch wieder fixe Öffnungszeiten geben wird, oder ob man dann nur noch nach Bedarf öffnet, kann Weber derzeit noch nicht sagen. Fest steht: Am 2. und 16 Juni öffnet das Sachspendenzentrum in Raifberg zum letzten Mal seine Pforten. Wie es dann weitergeht, ist derzeit noch in Schwebe.

Die Waidhofner Politik wurde von der anstehenden Schließung des Sachspendenzentrums bereits informiert. „Seitens des Vereins Mit-Menschen ist man an uns herangetreten, da man einen Lagerraum für die Sachspenden benötigt“, bestätigt Bürgermeister Werner Krammer. „Wir schauen derzeit, ob wir einen geeigneten Raum im Stadtbesitz haben.“