Kunstpreis an Evelyn Schlag. Der Österreichische Kunstpreis für Literatur 2015 geht an die Waidhofner Schriftstellerin Evelyn Schlag. Der Staatspreis für europäische Literatur an Mircea Cartarescu.

Erstellt am 01. Mai 2015 (06:10)
NOEN, Hendrich
Evelyn Schlag liest am 7. Mai im Schloss Rothschild.

Am 7. Mai um 19.30 Uhr liest die Waidhofner Schriftstellerin Evelyn Schlag im Schloss Rothschild aus ihrem jüngsten Gedichtband „verlangsamte raserei“. Dass ihr nun – wenige Tage davor – von Kulturminister Josef Ostermayer der Österreichische Kunstpreis für Literatur 2015 zuerkannt wird, ist dafür ein feiner Auftakt.

Die neuen Gedichte von Evelyn Schlag nehmen den Leser mit auf Reisen. Zeitreisen in die Geschichte – die eigene, die der Landschaft und die der Welt. Auch um die Realität und ihre Auflösung in der Fiktion, im Märchen, um die Natur im Vorüberziehen geht es in den acht Zyklen der Österreicherin. Und es geht – wie oft bei Evelyn Schlag – um die Liebe, die Arten der Liebe und der Beziehungen. Die Verbundenheit mit der angloamerikanischen Tradition bewahrt diese Oden an das Sinnliche dabei vor dem Sentimentalen. Evelyn Schlag, geboren 1952 in Waidhofen, studierte Germanistik und Anglistik. Bisher erschienen: Brauchst du den Schlaf dieser Nacht (Gedichte, 2002), Das L in Laura (Roman, 2003), Architektur einer Liebe (Roman, 2006), Sprache von einem anderen Holz (Gedichte, 2008), Die große Freiheit des Ferenc Puskás (Roman, 2011) und verlangsamte raserei (2014).

Poetische und politische Kraft

Der Österreichische Kunstpreis wird für das literarische Gesamtwerk eines österreichischen Autors vergeben und ist mit 12.000 Euro dotiert. In der Jurybegründung heißt es: „Das Werk von Evelyn Schlag verfügt zugleich über eine hohe poetische wie politische Kraft. Es ist gleichermaßen gelungene Standortbestimmung wie Befragung weiblicher Genealogie. Im Zentrum ihrer Auseinandersetzung stehen das Verhältnis der Geschlechter zueinander, der Umgang mit dem Körper sowie Krankheitserfahrungen. In ihrem Bemühen um eine weibliche Sprache für Erotik und Liebe vermeidet Schlag in ihrer Prosa ebenso wie in der Lyrik das ungeschützte Pathos und setzt stattdessen auf Präzision und Selbstreflexion.“ Von Evelyn Schlag sind zahlreiche Bücher bei Zsolnay erschienen, zuletzt 2014 der Gedichtband verlangsamte raserei.

Gleichzeitig wurde der Österreichische Staatspreis für europäische Literatur an den 1956 in Bukarest geborenen Mircea Cartarescu vergeben.

Tickets für die Lesung von Evelyn Schlag: Tourismusbüro Waidhofen, 07442/511255.