Panne bei Pflasterung am Hohen Markt. Verzögerung bei Pflasterarbeiten am Hohen Markt. Firma lieferte zweimal falsche Steine. Erst am Montag begann Pflasterung.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 01. August 2018 (03:40)
Kössl
Am Montag dieser Woche wurden schließlich die richtigen Steine angeliefert und die Pflasterarbeiten am Hohen Markt konnten starten.

Für scharfe Kritik seitens der Opposition sorgte zuletzt die Neupflasterung des Hohen Marktes. In der Sondersitzung des Gemeinderats Mitte Juli wurde der Austausch des derzeitigen Betonsteinpflasters gegen ein Granitkleinsteinpflaster im Zuge der Glasfaserbaustelle von der Bürgermeisterpartei WVP im Alleingang beschlossen. Die NÖN berichtete.

Am Montag der Vorwoche starteten die Arbeiten. Schon am Mittwoch wurde dem Bauzeitplan entsprechend mit der Pflasterung begonnen. Jedoch mussten die verlegten Steine kurz darauf wieder entfernt werden, weil sie von der Farbe und der Oberflächenqualität nicht pasten. Neue Pflastersteine wurden geliefert, doch auch diese waren nicht die richtigen. Erst am Montag kamen dann schließlich die richtigen Steine in Waidhofen an und es wurde am Hohen Markt vom Unteren Stadtplatz weg mit der Pflasterverlegung begonnen.

Krammer: "Versuchen, die Verzögerung aufzuholen"

„Wir sind jetzt natürlich etwas hinter dem Bauzeitplan zurück“, sagt Bürgermeister Werner Krammer. „Wir werden aber versuchen, die Verzögerung aufzuholen. Bis Ende September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Höhere Kosten würden durch die Pannen bei der Steinlieferung auf die Stadt nicht zukommen, stellt der Stadtchef klar. Schließlich habe das gelieferte Pflaster nicht jenem in der Ausschreibung entsprochen.