Schlosssteg: Die Ausschreibung läuft. Letztendlich konnten sich fünf Konsortien zur Angebotslegung für Stegneubau bewerben. Angebotsöffnung am 16. Oktober. 7.500 Euro Aufwandsentschädigung.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 01. Oktober 2014 (07:04)
NOEN, Kössl
Derzeit führt noch der alte rostige Steg über die Ybbs. Die Vorbereitungen für den Neubau sind jedoch fest am Laufen.

Die Ausschreibung für die Neuerrichtung des Waidhofner Schlosssteges läuft. Insgesamt wurden fünf Unternehmenskonsortien zur Angebotslegung eingeladen. Ursprünglich hieß es, dass nur vier der fünf Erstinteressenten den gestellten Anforderungen entsprochen hätten.

Angebote werden am 16. Oktober geöffnet

Letztendlich habe der fünfte Bieter aber noch Unterlagen nachgereicht, die ihn schließlich ebenso qualifiziert hätten, berichtet Magistratsdirektor Christian Schneider. „Wie viele Interessenten nun aber tatsächlich ein Angebot stellten, wissen wir nicht“, so Schneider. Dies steht am 16. Oktober fest, wenn die Angebote geöffnet werden.

In der Gemeinderatssitzung am Montag stand der Beschluss von vier Mal 7.500 Euro an Kostenentschädigung für die Angebotslegung auf der Tagesordnung. Da die Bieter hier nicht nur ein bloßes Angebot, sondern auch Entwürfe und Statiken, vorlegen müssten, würden jene Bieter, die den Auftrag nicht erhalten, eine Entschädigung von jeweils 7.500 Euro für ihren Arbeitsaufwand bekommen, klärt der Magistratsdirektor auf. Jenes Konsortium, das den Zuschlag erhält, sei davon ausgenommen.