Talente beeindruckten mit ihren Texten. Die Vorstellung ihrer Texte gelang den jungen Autoren der Schreibakademie Waidhofen mit literarischem, jugendlichem Schwung im Café Hartner am Samstag.

Erstellt am 03. März 2017 (05:00)
Akademie
Markus Fürnhammer, Stephanie Holzgruber, Alexandra Aigner und Paul Kerschbaumer (vorne, v.l.) lasen, Musiker Stefan Albert und Amadin Six (hinten, v.l.) spielten.

Am Samstag präsentierte die Schreibakademie mit einem literarischen Nachmittag im Café Hartner ihre Arbeit. Die jungen Autorinnen und der Autor, alle 14 Jahre alt, boten niveauvolle Texte.

Der Organisator der Schreibakademie, der Direktor der Musik- und Kunstschule Christian Blahous, begrüßte die Gäste, dankte den Gastgeberinnen und stellte die jungen Künstler mit ihrem Leiter Markus Fürnhammer vor. Dieser führte durch das Programm und las auch eigene Texte.

Beeindruckende Geschichten

Die Lesung begann Paul Kerschbaumer mit kurzen, pointierten „Elfchen“- und bilderreichen Parallelgedichten. Anschließend las Alexandra Aigner eine Traumgeschichte, in der sie Wirklichkeit, Traum und Fantasie in künstlerisch hochwertiger Weise verknüpfte.

Die Struktur der Geschichte und die sprachliche Ausführung ließen auf ein großes Talent schließen, denn beides war meisterhaft getroffen und beeindruckte sehr. Die ebenfalls beeindruckend geschriebene Erzählung „Hoffnung“ von Stephanie Holzgruber stellt zwei Soldaten, die sich im Feld treffen, in den Fokus. Die lebensgefährliche Zusammenkunft lässt aber Hoffnung für eine Friedensmöglichkeit zwischen Menschen aufkeimen.

Drehbuch vorgestellt

Eine weitere Talentprobe gaben die Teilnehmer durch die Vorstellung und den teilweisen Vortrag eines Drehbuchs. Am Schluss lasen sie einen tiefschürfenden Text ihres Betreuers Markus Fürnhammer.

Den musikalischen Rahmen und die musikalische Begleitung der Texte übernahmen der Gitarrelehrer an der Musikschule Waidhofen Stefan Albert und sein Schüler Amadin Six.

Der literarische Nachmittag war stimmungsvoll, und da die Zuhörer bemerkenswerte Talente entdecken konnten, auch ungemein zufriedenstellend.