Aktionstag für Brennholz als Unterstützung für Haushalte

Erstellt am 12. August 2022 | 04:22
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8437477_ybb32wai_aktionstagbrennholz.jpg
Vizebürgermeister Armin Bahr, Stadtrat Martin Dowalil, Arthur Menninger und Franz Hochstrasser (Verein J.O.B), Bürgermeister Werner Krammer, Vizebürgermeister Mario Wührer und Stadtrat Franz Sommer (von links) greifen Bürgern mit geringem Einkommen mit Brennholz unter die Arme.
Foto: Magistrat
Stadt Waidhofen möchte Haushalte mit geringem Einkommen unterstützen.
Werbung

Die aktuelle Teuerungswelle stellt zahlreiche Menschen vor große finanzielle Herausforderungen. So machen sich viele Bürgerinnen und Bürger derzeit auch Sorgen, dass sie ihre Haushalte in der kalten Jahreszeit nicht mehr ausreichend beheizen können. Schwierig ist die Situation auch am Brennholz-Markt. Oft ist Brennholz ausverkauft oder nur zu teils horrenden Preisen erhältlich.

Die Stadt Waidhofen möchte Bürgern mit geringem Einkommen hier nun mit einem Aktionstag für Brennholz unter die Arme greifen. Vertreter aus Politik und Verwaltung, die Freiwillige Feuerwehr, der Verein J.O.B sowie Ehrenamtliche werden dabei am 14. September Holz aus dem Stadtwald zu Brennholz verarbeiten. Anspruchsberechtigte Personen, das sind jene, die auch nach den Richtlinien des Landes für den Heizkostenzuschuss infrage kommen, können sich an diesem Tag dann maximal 2,5 Festmeter Holz zum Heizen abholen. Bis 12. September muss man sich dafür am Sozialamt (post.fjs@waidhofen.at oder 07442/511330) anmelden. Das Amt prüft dann, ob ein Anspruch vorhanden ist und gibt die Details zur Abholung bekannt.

„Wir wollen mit dieser Aktion jenen Menschen helfen, die unsere Unterstützung wirklich dringend benötigen“, betonen Bürgermeister Werner Krammer, Vizebürgermeister Armin Bahr und Stadtrat Martin Dowalil.

Werbung