Auszeichnung für HTL-Direktor Harald Rebhandl. Harald Rebhandl wurde zum Hofrat ernannt und will sich weiterhin mit vollem Elan für die Schule einsetzen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 12. Juli 2019 (04:42)
HTL
Vorgänger und Direktor a.D. Gernot Walter, Bildungsdirektor Johann Heuras und Landesschulinspektor a. D. Wilhelm König (v.l.) gratulierten Direktor Harald Rebhandl (2.v.r.) zum Hofratstitel.

Im Rahmen der Schulschlussfeier erhielt HTL-Direktor Harald Rebhandl eine besondere Auszeichnung. Der NÖ Bildungsdirektor Johann Heuras überreichte dem Schulleiter für dessen Einsatz und Verdienste das Dekret über die Verleihung des Berufstitels Hofrat der Republik Österreich.

Seit seinem Amtsantritt 2010 hat es sich Direktor Rebhandl zum Ziel gesetzt, die HTL in eine moderne Zukunft zu führen. Modernisierungen und Adaptierungen von Sälen, Klassen- und Werkstättenräumen bzw. notwendige Schritte, um bei der Digitalisierung vorne mit dabei zu sein, spiegeln dies wider. Auch im Sommer wird an der HTL wieder umgebaut, es entstehen der neue WING-Labortrakt und die neue Grundausbildung in der Maschinenbau-Werkstätte.

Besonders wichtig ist Rebhandl die Kooperation mit den Wirtschaftsbetrieben der Region. Die Unternehmen investieren in die moderne Ausstattung der HTL, und die Schule bringt Absolventen hervor, die in der Region den Firmen als künftige Techniker zur Verfügung stehen.

Als Vertreter des HTL-Kuratoriums gratulierte bei der Hofratsfeier Kuratoriumspräsident Hubert Schuhleitner herzlich und betonte die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der HTL Waidhofen. Zu den Gratulanten zählten außerdem der frühere Landesschulinspektor Wilhelm König, der Vorsitzende der BMHS-Gewerkschaft Roland Gangl, Rebhandls Vorgänger Gernot Walter und Personalvertreter Michael Sturm.

Rebhandl bedankte sich und merkte an, dass der Hofratstitel Ehre, Ansporn und Motivation sei, auch weiterhin mit vollem Elan für die HTL da zu sein.