Bene-Lehrling ist bester Tischler Österreichs

Erstellt am 28. Juni 2022 | 11:00
Lesezeit: 2 Min
Manuel Wagner aus Waidhofen/Ybbs sicherte sich beim Bundesbewerb am Wochenende in Vorarlberg souverän den ersten Platz.
Werbung
Anzeige

Die besten Tischlerlehrlinge Österreichs traten am Samstag in Hard in Vorarlberg beim Bundeslehrlingswettbewerb der Tischler an. Es ging um den Bundessieg im ersten, zweiten und dritten Lehrjahr sowie im vierten Lehrjahr in den Ausprägungen Produktion und Planung.

Fairness und gute Stimmung prägten den Bewerb. Zu fertigen gab es im ersten Lehrjahr ein Bücherboard, im zweiten ein Bett-Tablett und im dritten einen Kleiderboy. Im vierten Lehrjahr in der Ausprägung Planung musste eine Hotelrezeption samt Rendering erstellt werden, in der Ausprägung Produktion galt es, eine neue Anrichte zu konzipieren.

Mit Daniel Weidenauer aus Opponitz und Manuel Wagner aus Waidhofen stellten sich gleich zwei Lehrlinge aus dem Ybbstal der Challenge. Beide erlernen ihren Beruf bei der Bene AG in Waidhofen. Weidenauer ist Lehrling im ersten Lehrjahr, Wagner befindet sich im vierten Lehrjahr mit dem Schwerpunkt Planung. Beim Bundeswettbewerb in Vorarlberg konnte Manuel Wagner seine Konkurrenz schließlich klar hinter sich lassen. Mit einem Vorsprung von 1.155 Punkten hängte er seine Mitbewerberin Katharina Petritsch aus der Steiermark ab und sicherte sich somit souverän den ersten Platz. Der junge Waidhofner, der sich nun bester Tischlerlehrling Österreichs nennen darf, hat die Corona-bedingte Wettbewerbspause mit seinem Betreuer Andreas Riedler offenbar optimal genutzt, um sich vorzubereiten.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bundeslehrlingswettbewerbs erfuhren ihr Werkstück bzw. ihre zu absolvierende Aufgabe erst am Bewerbstag.

Werbung