Biologielehrer erforscht neuen Lebensabschnitt

Ernst Rainer Reschenhofer trat nach langjähriger Tätigkeit am Bundesrealgymnasium Waidhofen/Ybbs seinen verdienten Ruhestand an.

Erstellt am 21. November 2021 | 05:58
440_0008_8230541_ybb46wai_schul_brg_pension_reschenhofer
Sabine Haider (Personalvertretung), Direktor Christian Sitz und Karl Hirnschrott (Personalvertretung) (von links) wünschten Ernst Rainer Reschenhofer (2. von links) im Namen der Schulgemeinschaft alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.
Foto: BRG

Anlässlich seiner Versetzung in den Ruhestand mit August verabschiedete sich Ernst Rainer Reschenhofer kürzlich vom Lehrerkollegium des Bundesrealgymnasiums. Eine ursprünglich geplante größere Feier wurde angesichts der momentan explodierenden Corona-Zahlen abgesagt. Der Neo-Pensionist ließ es sich aber nicht nehmen, kurz im Konferenzzimmer vorbeizuschauen und seinen Abschied ein wenig zu feiern.

Direktor Christian Sitz überreichte ihm im Zuge dessen ein Dank- und Anerkennungsschreiben der Bildungsdirektion und unterstrich auch, dass Reschenhofer stets mit Feuer und Leidenschaft Biologie gelehrt und diese Leidenschaft auch bei vielen Schülern geweckt habe.

Mit diesem Schreiben vervollständigte Reschenhofer seine Dank- und Anerkennungsschreiben-Sammlung, denn im Lauf seiner langjährigen Berufstätigkeit bekam der Pädagoge einige dieser Auszeichnungen verliehen. So erhielt er zum Beispiel Dank und Anerkennung für die Bemühungen um das naturwissenschaftliche Profil am Bundesrealgymnasium Waidhofen, des Weiteren für besonderes Engagement als Mitglied des Umweltteams, für die Projektleitung und Projektbetreuung von „Pro aqua, pro terra“ sowie für die Leitung und Bio-Betreuung des interdisziplinären Projekts „Next Nature“ der Informationsplattform Open Science und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Auch für seine vorbildliche Tätigkeit als Kustos in Biologie und Umweltkunde und für ausgezeichnete Tätigkeiten im Rahmen des Projekts „Wasser und meHr“ erhielt Ernst Rainer Reschenhofer Dank und Anerkennung.

Die Personalvertretung schloss sich den Glückwünschen des Direktors an und überreichte im Namen des gesamten Lehrerteams ein kleines Präsent.